Meine Freitagslieblinge am 22.06.18

Über Ferienvorfreude, einen entspannten Kindergeburtstag im Garten, eine Auszeit im Paradies, meine Sommerwunschliste 2018 und den Geruch des Sommers.

 

Heute ist Freitag! DER Freitag! Der letzte Schultag-Freitag! Heute sind die Kinder das letzte Mal für eine lange Zeit aus der Schule gekommen, mit roten Wangen vor lauter Aufregung und mit ihren Zeugnissen in der Hand. Eine freudige Stimmung liegt in der Luft, die unmissverständlich sagt: die großen Ferien stehen vor der Tür. Heute beginnen 6 schulfreie Wochen, in denen wir mehr denn je in unserem eigenen Tempo leben können, in denen Zeit eine andere Bedeutung bekommt und in denen der Sommer unser Leben bestimmt. Ich freue mich darauf!

 

"Das Leben feiern" - mein Monatsmotto im Juni

Huch, wir haben schon Juni! Unglaublich, wie die Zeit vergeht!

 

Nun haben wir schon Juni. Das ist für mich einer der schönsten Monate. Die Tage sind lang, hell und warm. Wir verbringen die meiste Zeit des Tages im Freien und endlich können wir wieder Grillen, in der Hängematte liegen, im See schwimmen und bis weit in der Nacht auf der Terrasse sitzen.

 

Bevor ich Dir mein Monatsmotto für den Juni verrate, möchte ich Dich erst einmal zu einem kleinen Rückblick auf den Mai mitnehmen. Der hatte es ganz schön in sich!

 

 Meine Sommerliste 2018 - Mitmachaktion

 

Kennst Du das? Der Sommer beginnt und Du möchtest so vieles erleben. Sei es die Bootsfahrt auf einem See oder ein Picknick auf einer Alm. Doch ehe Du Dich versiehst, ist der Sommer auch schon wieder vorbei. Von dem, was Du Dir vorgenommen hast, konntest Du nur die Hälfte umsetzen (wenn überhaupt)!
Bei mir war das auch lange so - bis ich vor einigen Jahren damit anfing, mir eine Sommerliste zu schreiben.

Dort notiere ich alles, was ich unbedingt in den warmen Monaten erleben möchte.

 

 




Finde Deinen Kraftort

 

Sind diese sonnigen Vorsommertage nicht herrlich? Endlich wieder draußen sein, die Sonne auf der Haut spüren, in der Hängematte liegen, genüsslich ein (oder zwei) Eis schlecken und bis zum Abend auf der Terasse sitzen.

 

Die warmen Tage laden dazu ein, die Zeit im Freien zu verbringen. Besonders gerne bin ich im Moment an meinem Kraftort.

 Ich kenne diesen Ort schon sehr lange. Dort kann ich mich entspannen, meine Gedanken neu sortieren und ganz meinen Bedürfnissen nachgehen.

So tankst Du auch an stressigen Tagen neue Energie

Sicher kennst Du das: der Alltag ist vollgepackt mit Terminen, Verpflichtungen und Aufgaben. Es gibt so vieles zu tun und es scheint so wenig Zeit zu sein.

Du hast das Gefühl, dass Du das alles nicht schaffen kannst. Also beeilst Du Dich! Noch schneller sein! Noch effektiver werden! Vielleicht bleibt dann am Ende des Tages auch mal eine Stunde für Dich...wie schön das wäre!

Doch am Abend stellst Du fest, dass die To-do-Liste noch immer unendlich lang ist. Wo ist nur die Zeit hin? Und wie sollst Du das alles schaffen? Der Tag morgen wird doch auch wieder stressig. Also räumst Du weiter auf, putzt oder erledigst Bürokram.




Entspannung nach einem langen Tag

 

Die Tage im Februar sind bei mir in diesem Jahr besonders gefüllt. Wichtige Termine, Verpflichtungen, die tägliche Arbeit und Treffen mit besonderen Menschen, wechseln sich momentan ohne große Pausen ab. 

Dazu kommen kränkelnde Kinder. So richtig erwischt hat es sie zum Glück nicht, aber richtig fit sind sie auch nicht.

 

Das alles ist für mich ein Zeichen dafür, dass ich jetzt besonders gut für mich sorgen muss. Ausreichend schlafen, genügend trinken, abwechslungsreich essen und regelmäßig eine Pause machen, das ist nun wichtiger als an ruhigen Tagen. Außerdem setze ich jeden Abend meine Geheimwaffe ein...

 

 Wildkräuterlimonade - schnell und einfach zubereitet

Wildkräuter sind etwas Feines.

 Sie wachsen zu fast jeder Jahreszeit an fast jeder Ecke (manchmal auch dort, wo sie nicht wachsen sollen. Gartenbesitzer denken jetzt vielleicht auch an den Giersch, der sich kaum unter Kontrolle bringen lässt). 

 

Mit ein wenig Kenntnis kann man aus Wildkräutern wunderbar schmackhafte und gesunde Gerichte zubereiten.

Wie wäre es denn zum Beispiel bei diesen sommerlichen Temperaturen mit einer erfrischenden Wildkräuterlimonade?

 




Erfrischender Zitronenjoghurt - Erinnerung an den Sommer

Entspannt mit geschlossenen Augen in der Hängematte liegen. Die warme Sonne auf der Haut spüren. Vögel vergnügt zwitschern hören. Das Leben einfach Leben sein lassen....hach, der Sommer fehlt mir so!

 

Manchmal schließe ich die Augen und stelle mir vor, wie sich der Sommer anfühlt. Jetzt, im grauen und nasskalten Winter, ist er nur eine vage Erinnerung. Damit ich diese Erinnerung nicht ganz verliere, habe ich mir diese Woche ein Stück Sommer zum Genießen zurückgeholt.

 

Das Rezept für einen sommerlichen Zitronenjogurth ist so unglaublich einfach. Du brauchst nur vier Zutaten und fünf Minuten Zeit.

 

Meine Freitagslieblinge am 08.06.18

 

Hallo Freitag, hallo Wochenende!

Eine heiße Woche liegt hinter uns, in der es viel zu erleben gab. Neben den üblichen Herausforderungen in der Schule und auf der Arbeit, haben wir begonnen, uns langsam auf die Ferien vorzubereiten. Unglaublich, dass es nur noch drei Wochen bis zum Schuljahresende sind!

Wo ist nur die Zeit hin?

 




Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

                                                                                                                                                                                                                             (Manfred Grau)