Heute mal anders

Ferien, Ausnahmen, Auszeit, glückliche Kindheit, Kraftquelle

Die Ferien liegen hinter uns und ein bisschen wehmütig blicke ich darauf zurück. Was war das doch für eine herrliche Zeit! Wir haben in den Tag gelebt, unternommen, was uns gerade in den Sinn gekommen ist, hatten unendlich viel Zeit und mussten nicht ständig auf die Uhr schauen.

 

Mittlerweile hat uns der Alltag wieder. Beruf, Schule und Termine bestimmen unseren Alltag. Doch ich habe etwas aus den Ferien mitgenommen, eine kleine Erinnerung, die ich im Alltag immer mal wieder wachrufen möchte...

 

Das Leben mit Kindern erfordert einen strukturierten Tagesablauf. Das ist auch wichtig, denn dadurch ist für Überblick und Regelmäßgkeit gesorgt. Kinder, besonders in der frühen Kindheit, haben noch ein anderes Zeitgefühl als wir. Ihnen kommt eine Woche, ja manchmal sogar ein Tag, ewig lang vor. Es hilft ihnen wenn sie wissen, dass heute der "Turndienstag" ist oder der "Omafreitag". Feste Rituale und feste Zeiten im Tagesablauf, z.B. zum Schlafengehen, geben Kindern Sicherheit und Orientierung. Diese Regelmäßigkeit ist enorm wichtig.

 

 

Nach den Ferien ist mir bewusst geworden, dass Kinder aber auch etwas anderes brauchen, nämlich Ausnahmen.

 

Wir leben im Alltag häufig starr unseren Tag, ohne nach rechts und links zu schauen, ohne auch nur die geringste Abweichung zu erlauben. Aber gehört es nicht auch zum Leben, dass wir als Eltern hin und wieder auch Ausnahmen erlauben, dass wir einfach leben, ohne uns immer nur stur an unsere Pläne zu halten?

Unbestritten gibt es außerhalb der Ferien weniger Handlungsspielraum. Ohne Diskussion ist es nicht sinnvoll sein Schulkind unter der Woche bis Mitternacht aufbleiben zu lassen.

 

Aber was spricht dagegen, wenn das Kind 20 Minuten später als üblich ins Bett geht, weil die Familie noch gemeinsam den Sonnenuntergang genießen möchte?

 

Warum nicht nochmal bei frischen 20 Grad in den noch sommerwarmen Badesee springen und eine letzte Runde schwimmen (mit anschließendem Trockenrubbeln und einem Becher warmen Kakao aus der Thermoskanne)?

 

Warum nicht das Abendbrot eine Stunde vorziehen und anschließend nochmal eine Runde an der frischen Luft laufen, um danach müde ins Bett zu fallen?

 

Damit werden wir niemandem schaden, aber wir schaffen uns und unseren Kindern wunderbare Erinnerungen, an die wir alle gerne zurückdenken werden.

 

Wie wird Deine nächste Ausnahme aussehen?

 

Herzliche Grüße von

 

Tanja

Gelassenheit, Kraftquelle, Kraftbriefe

Dein Leben ist zu stressig? Du weißt nicht mehr, wo Dir der Kopf steht? Du verlierst immer öfter die Geduld?

 

 

 

Hol Dir mein kostenloses eBook

 

"13 Ideen für mehr Gelassenheit im Alltag" und finde einen Ausweg aus dem Hamsterrad!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Nicole (Dienstag, 04 Oktober 2016 10:15)

    Hallo Tanja
    Meine Tochter durfte heute im schicken Sonntagskleid in die Schule. Das ist eigentlich nur für besondere Anlässe vorgesehen. Ich finde aber, dass ein Schultag auch mal ein besonderer Tag sein darf. Wie eine Prinzessin ist sie heute aus dem Haus. :-)

  • #2

    Tanja@MeineKraftquelle (Donnerstag, 20 Oktober 2016 18:07)

    Endlich sind wieder Ferien! Zeit für mehr Ausnahmen als im Alltag. :-)