Meine Kraftquelle im Januar - tolle Ideen für einen ruhigen Monat

Kraftquelle im Januar, ruhiger Monat, Ruhe nach dem Sturm

Schwuppdiwupp...gerade war noch Dezember, plötzlich befinden wir uns schon Januar.

Weihnachten und Silvester liegen hinter uns und ein neues Jahr hat begonnen.

 

Noch wissen wir nicht, was uns in den nächsten 12 Monaten erwarten wird. Noch fast unberührt liegt das ganze Jahr vor uns. Wir dürfen gespannt sein, was es für uns bereit hält.

 

Doch jetzt sollten wir uns erst einmal auf den Januar konzentrieren.

 

Für mich ist es der ruhigste Monat von allen. Die Festtage sind vorbei. Es ist kalt und oft unangenehm nass draußen, so dass ich gerne Zeit im Haus verbringe. Die nächsten Feiertage und der nächste Urlaub sind noch fern. Und doch hat der Januar viele schöne Seiten.

 

 

 

Er eignet sich z.B. hervorragend für:

  • lange Spaziergänge in der kalten Winterlandschaft
  • die diesjährige Urlaubsplanung
  • gemütliche Abende auf dem Sofa
  • zum Pläne schmieden für das neue Jahr
  • kuschelige Kleidung (selbstgestrickte Wollsocken, einem warmen Pulli oder einem flauschigen Schal)
  • einen Freudentanz durchs Schneegestöber, wilde Schlittenfahrten, Schneeengel in den frischen Schnee malen oder eine herrliche Schneeballschlacht (weißt Du noch, damals, als wir Kinder waren...?)
  • zum Bewundern all der herrlichen Frostgebilde (siehe Titelbild)
  • zum Anzünden von vielen Kerzen
  • zum Bewundern des Weihnachtsbaums (seine Tage sind gezählt aber noch steht er in voller Pracht im Zimmer, funkelt und erinnert an das zurückliegende schöne Weihnachtsfest)
  • einen gründlichen Hausputz
  • lange gemütliche Lesenächte (endlich Zeit für den Roman, der schon so lange im Regal steht!)
  • zum Schreiben eines Wintergedichts (vielleicht für den Freund, die Freundin, die Mama oder für Dich selbst?)
  • Kuschelstunden mit der Familie oder/und dem Haustier
  • entspannte Saunabesuche
  • zum Füttern der Vögel
  • nachdenkliche Stunden
  • das Genießen der Wintersonne
  • zum Schlittschuhlaufen
  • lustige Abende mit Freunden, an denen bis in die Nacht gegessen oder Karten gespielt wird
  • Träume vom Sommer
  • zum Bewundern von Eiskristallen
  • das Ausprobieren von neuen Kochrezepten (oder doch lieber Backrezepte? Oder beides?)
  • heißen Tee, der den Körper und die Seele wärmt
  • lange DvD-Abende mit selbstgemachten Popcorn

 

 

Was möchtest Du im Januar erleben?

Was werden Deine Kraftquellen sein?

 

Herzliche Grüße von

 

Tanja


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jeanne (Sonntag, 07 Januar 2018 13:35)

    Liebe Tanja,
    für mich steht der Januar immer symbolisch für das Aufräumen und Ausmisten. Sobald man die Weihnachtsdeko wieder verstaut hat, kribbelt es mich regelrecht in den Fingern, gleich weiterzumachen...
    Aber er steht auch für viele kuschelige und gemütliche Abende auf der Couch.
    So hat jeder Monat und jede Jahreszeit seine/ihre ganz besonderen Vorzüge!
    Wünsche dir in diesem Sinne, dass du viele deiner o.g. Ideen im Januar umsetzen kanns.
    Alles Liebe

    Jeanne

  • #2

    Tanja@MeineKraftquelle (Montag, 08 Januar 2018 19:48)

    Liebe Jeanne,

    so geht es mir auch! Ich werde regelrecht nervös, wenn ich nicht jeden Tag irgendetwas ausmisten kann. Ich sortiere zwar schon seit Monaten aus, aber gefühlt habe ich immer noch viel zu viele Sachen, die ich nicht wirklich benötige oder nutze.
    Außerdem erwischt mich im Januar immer das Umräumfieber. Am liebsten würde ich gleich alle Räume tauschen und umstellen. Mittlerweile habe ich damit sogar schon meine Große angesteckt. ;-)
    Alles neu macht der Januar.

    In diesem Sinne auf ein neues und tolles Jahr!

    Liebe Grüße von
    Tanja