Erste Hilfe für blöde Tage

Kennst Du diese Tage, an denen die Welt einfach nur grau erscheint und alles schief läuft?

Deine Laune ist im Keller, nichts kann Dich wirklich aufmuntern und Du bist gereizt oder gar traurig. Am liebsten würdest Du Dich in Dein Bett zurückziehen und schlafen bis die Welt wieder in Ordnung ist.

Häufig ist das nicht möglich, da Du im Beruf, in der Familie und im Alltag gebraucht wirst.
Doch wie kannst Du an schwierigen Tagen trotzdem gut für Dich sorgen? Welche Wege gibt es, um Deine Stimmung zu verbessern und neue Kraft zu tanken?
Eine von vielen Möglichkeiten ist es, eine "Kraftquellenliste" zu erstellen.
Schnappe Dir Papier und Stift und schreibe alle Dinge auf, die Deine Stimmung positiv beeinflussen.
Was tut Dir gut? Wobei kannst Du Dich erholen? Was macht Dir Spaß? Womit kannst Du Dich gut ablenken? Was sind Deine Seelentröster?
Hier sind ein paar Inspirationen:
  • ein gutes Buch lesen
  • ein warmes Bad nehmen
  • einen langen Spaziergang machen
  • zum Sport gehen
  • einen Mittagsschlaf machen
  • etwas Leckeres kochen
  • mit der besten Freundin Kaffee trinken
  • beim Konditor ein großes Stück Torte essen
  • Entspannungsmusik hören
  • Meditieren
  • mit den Kindern toben
  • Aufräumen / Ausmisten
  • eine Auszeit in der Therme nehmen
  • eine Massage genießen
  • kreativ sein (basteln, malen, backen...)
  • Tagebuch schreiben
  • ...
Setze Dich am besten gleich hin und schreibe Dir Deine eigene Liste. Und wenn der Tag mal wieder grau erscheint, suche Dir einen (oder mehrere) Punkte auf der Liste aus, setze sie um und schaue was passiert.
Gerne kannst Du mir von Deinen Erfahrungen berichten.
Was hilft Dir an schwierigen Tagen?
Herzliche Grüße von

Tanja

Ein Hinweis: In meinem Artikel spreche ich von einem Tief, das viele Menschen hin und wieder einmal haben. Meist verschwindet es nach ein oder zwei Tagen von alleine.

Sollte dieser Zustand bei Dir unverändert über mehrere Tage anhalten, wende Dich bitte an einen guten Freund oder Deinen Arzt.

 

 

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jeanne (Dienstag, 24 Oktober 2017 17:51)

    Liebe Tanja,
    deine Liste ist super...vor allem das mit dem großen Stück Torte gefällt mir *grins* :)
    Mir hilft es, wenn ich es an solch blöden Tagen vor die Tür schaffe, im Wald eine Runde zu drehen. Die Geräusche, Gerüche und Farben des Waldes wirken auf mich sehr beruhigend und dennoch stimmungsaufhellend. Und hinterher gibt einem die Tatsache, dass man seinen inneren Schweinehund von der Couch gescheucht hat einen regelrechten Serotoninschub, alleine schon durch die Bewegung!!
    Ich hab zudem vor Jahren mal ein Glücksbuch für solche Fälle angelegt; da kommt deine Liste auf jeden Fall als Ergänzung rein. Vielen Dank für die tolle Idee :)
    Sei ganz herzlich umarmt

    Jeanne

  • #2

    Tanja@MeineKraftquelle (Mittwoch, 25 Oktober 2017 14:08)

    Liebe Jeanne,

    bei Deinem Stichwort mit dem Glückstagebuch ist mir noch eine weitere Variante eingefallen.
    Gut aufbauen kann man sich an blöden Tagen auch mit einem "Komplimentetagebuch". Dort schreibt man möglichst viele Komplimente auf, die man von anderen Menschen mit der Zeit erhält. Also alle positiven Feedbacks und liebe Worte.
    Darin zu lesen, ist ein wahrer Seelentröster und gibt einem das Selbstvertrauen zurück, das man an solch grauen Tagen vielleicht nicht hat.

    Herzliche Grüße von Tanja

    PS: Der Wald ist auch meine Nummer 1. ;-)