Meine Freitagslieblinge am 21.04.17

Abenteuer im Fichtelgebirge - von einer Wanderung, einer leckeren Brotzeit und einer Überraschung, mit der niemand gerechnet hätte

 

Es ist kaum zu glauben, dass wir vor ein paar Tagen noch im Urlaub waren. Die Zeit erschien endlos, jeder Moment war ein kleines Abenteuer und wir konnten die Tage ganz nach unseren Bedürfnissen gestalten.

Seit Mittwoch hat uns nun der Alltag zurück. Schule und Arbeit haben wieder begonnen.

Umso schöner ist es, dass ich für die Freitagslieblinge unseren tollen Urlaub im Fichtelgebirge noch einmal Revue passieren lassen kann.

 

Lieblingsessen der Woche

Zum ersten Mal habe ich mit den Kindern eine längere Wanderung im Gebirge gemacht. Davor habe ich mich lange Zeit gedrückt, weil ich mir unsicher war, ob sie die Wegstrecke schaffen und ob es ihnen Spaß machen wird. Doch wie mit vielem im Leben, ist diese Herausforderung nur noch halb so groß, wenn man sie angeht.

Die Kinder haben die Strecke gut geschafft und Langeweile kam auch keine auf, weil es auf dem Weg soviel zu entdecken gab (buntgemusterte Steine, Stöcke in allen Varianten, komisches Krabbelgetier...).

Ein besonderer Moment war es, als wir die Hälfte der Strecke geschafft hatten. Da gab es nämlich unsere Brotzeit: belegte Brötchen, Salamiminis, Käsestückchen, Gurken, Tomaten und gekochte Eier. Das hat so köstlich geschmeckt, wie selten ein kalte Mahlzeit zuvor. Sicher hing das irgendwie mit dem recht steilen Wanderweg zusammen. ;-)

Von dem Essen habe ich kein Foto, aber von unserem Rastplatz. Ist der nicht herrlich?

 

 

Lieblingsbuch

In dieser Woche habe ich kein Buch gelesen. Wir sind morgens oft früh aufgestanden (die Kinder wollten unbedingt auf dem Hof beim Versorgen der Tiere helfen), waren anschließend viel zu Fuß unterwegs und sind abends so müde ins Bett gefallen, dass an Lesen gar nicht zu denken war.

Nächste Woche habe ich bestimmt wieder ein Buch zum Vorstellen. Es liegt schon auf meinem Nachtisch bereit..

 

 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Über die Ostertage gab es natürlich viele schöne Momente mit den Kindern. Wenn ich aber an die Woche zurück denke, so ist mir ein Moment besonders in Erinnerung geblieben:

Bei einer unserer Wanderungen machten wir eine kleine Rast. Während wir aßen, fiel uns mit einem Mal eine Art Kran zwischen den Bäumen auf. Er stand da definitiv schon länger, war rostig und wirkte irgendwie unheimlich. Unsere Neugier war geweckt. Wir gingen näher und entdeckten dann etwas, mit dem wir nicht gerechnet hatten.

 

 

Ein wunderschöner stillgelegter Steinbruch! Das Wasser war tiefgrün, es schwammen Enten darauf, die Sonne ließ die Oberfläche glitzern, die Vögel zwitscherten, riesige Bäume grenzten diesen Ort von der einen Seite ein, von der anderen Seite war es der bearbeitete Fels. Es schien uns, als wäre die Zeit stehen geblieben. Wir hatten ein Paradies entdeckt!

 

 

Lieblingsmoment nur für mich

Mir fällt die Umstellung von Urlaub zurück auf Alltag, was auch mit dem frühen Aufstehen zu tun hat. Dementsprechend war ich nach den ersten zwei Arbeitstagen ziemlich müde. Um etwas neue Kraft tanken zu können, entschloss ich mich daher, nach der Arbeit einen Spaziergang an der Sonne zu machen. Das war eine gute Entscheidung, denn die Bewegung und frische Luft haben mir sehr gut getan. Daher war diese kurze Auszeit mein Lieblingsmoment mit mir alleine. Und die Aussicht dabei war auch grandios!

 

 

Inspiration der Woche

 

Das waren sie, meine Freitagslieblinge am 21. April 2017. Weitere Beiträge von anderen Bloggern, findest Du wie immer bei berlinmittemom.

 

Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, und würde mich freuen, wenn Du bald wieder auf "Meine Kraftquelle" vorbeischauen würdest. In den nächsten Tagen wird es hier einen Beitrag zum Thema "Loslassen" geben, passend zu meinem aktuellen Monatsmotto Frühlingsputz für meine Seele.

Außerdem wird es nächste Woche einen neuen Newsletter geben. Falls Du diesen Powerbrief auch lesen möchtest, Dich dafür noch nicht angemeldet hast, kannst Du das HIER tun.

 

Herzliche Grüße von

 

Tanja

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Hauptstadtpflanze (Samstag, 22 April 2017 22:42)

    Wow, der alte Steinbruch sieht ja wirklich toll aus! Kein Wunder, dass diese Entdeckung für Euch besonders war.
    Schön, dass ich gerade DeinenBlog entdeckt habe.
    Liebe Grüße, Svenja

  • #2

    Tanja@Meine Kraftquelle (Sonntag, 23 April 2017 09:01)

    Hallo Sonja,

    vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Ja, der Steinbruch war wirklich eine besondere Entdeckung, zumal wir damit gar nicht gerechnet hatten. Er war weder auf der Karte eingezeichnet, noch gab es auf dem Weg irgendein Hinweisschild darauf. Umso schöner war es, dass wir diesen wunderschönen friedlichen Ort trotzdem gefunden haben.

    Liebe Grüße von Tanja

    Ich schaue gleich mal bei Dir vorbei. :-)