Meine Freitagslieblinge am 19. Mai 2017

Hurra! Das Wochenende steht endlich vor der Tür. Damit ist es auch an der Zeit für die nächsten Freitagslieblinge.

Dieses Mal erzähle ich Dir von einem Wünschebuch, stelle Dir ein einfaches, aber sehr leckeres Rezept mit frischen Kräutern vor, nehme Dich mit auf einen tollen Ausflug und zeige Dir meinen Lieblingsmoment der Woche.

Zum Schluss verrate ich Dir noch, warum ich gerade sehr aufgeregt bin und es kaum erwarten kann, dass wir endlich Samstag haben.

 

Hier also sind sie: meine Freitagslieblinge vom 19. Mai 2017.

 

 

Mein Lieblingsessen

 

In dieser Woche gab es bei uns eine ganz besondere Köstlichkeit: ein selbstgemachter Kräuterfrischkäse.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: frische Kräuter fein hacken oder mit etwas Olivenöl pürieren. Ich habe Schnittlauch, Petersilie, Knoblauchsrauke, Gänseblümchen, zarte Löwenzahnblätter, Frühlingszwiebeln und Kresse verwendet. Anschließend werden die Kräuter mit etwas Milch oder Sahne unter den Frischkäse gerührt. Noch ein wenig dekorieren und fertig!

Das ist eine einfache, gesunde, kostengünstige und leckere Mahlzeit.

 

 

Mein Lieblingsbuch

 

Das Thema Wünsche ist derzeit in meinem Leben sehr präsent. Es begegnet mir im Moment überall. Wie es der Zufall (?) so will, habe ich neulich bei einer Wichtelrunde das passende Buch dazu erwichtelt:

 

"Wie deine Wünsche wahr werden" von Katja Kaiser.

 

Ok, ich habe den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden und werde mich in der nächsten Zeit ganz brav mit dem Thema Wünsche auseinandersetzen.

Doch wie genau soll ich das machen? Soll ich die Wünsche einfach auf einen Zettel schreiben und verbrennen? (Hin und wieder verbrenne ich gerne etwas, wie Du auch HIER nachlesen kannst).

Was wünsche ich mir überhaupt? Klar, die kleinen Wünsche habe ich schnell parat: es soll nicht regnen, ich möchte heute Abend grillen, mich mit der Freundin XY auf einen Kaffee treffen usw.

Doch wie sieht es mit den großen Wünschen aus? Möchte ich sie überhaupt erfüllt haben? Geht es mir um den Wunsch selbst oder doch eher um ein Bedürfnis, das ich mir auch auf anderen Wegen erfüllen kann? Wie schaffe es, dass meine Wünsche Realität werden, und wie gehe ich damit um, wenn sie sich nicht erfüllen oder ich die Geduld verliere?

Zu all diesen Fragen gibt es in dem Buch ein Kapitel. Noch bin ich mit dem Lesen nicht ganz fertig, aber durch die vielen Übungen sehe ich mittlerweile klarer und weiß nun, was ich tun kann, damit meine Wünsche wahr werden können. Jetzt müssen sie sich nur noch erfüllen!

 

 

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern

 

Kennst Du diese Tage, die einfach nur anstrengend sind? An denen die Zeit kaum zu vergehen scheint, obwohl es genug zu tun gibt? An denen irgendwie der Wurm drin ist und Du denkst: hoffentlich ist bald Abend?!

Einen solchen Tage hatte ich in dieser Woche. Am Nachmittag spürte ich, dass die Stimmung am Kippen war und beschloss die Reißleine zu ziehen. Gemeinsam mit den Kindern ging los zu einem Spaziergang. Wie herrlich das doch war!

Wir haben uns die unterschiedlichsten Kräuter am Wegesrand angeschaut (dank der Kräuterführung bin ich ja in punkto Frühlingskräuter bestens informiert). Als eins der Kinder einen kleinen aber schmerzhaften Unfall mit dem Boden hatte, überprüften wir gleich mal die heilende Wirkung von Spitzwegerich (Test bestanden! Linderung erfolgte noch vor Ort!).

Außerdem haben wir erkundet, welche Pflanzen gerade auf den Feldern wachsen und konnten viele Tiere entdecken. Dabei ist auch das Foto mit dem Schmetterling entstanden. Ist es nicht traumhaft? Ich liebe es!

 

 

Mein Lieblingsmoment nur für mich

 

Endlich steigen die Temperaturen wieder. Die Gewitterwolken sind weitergezogen und ich kann meine Sommerblumen einpflanzen. Einen ganzen Nachmittag habe ich damit verbracht, die Töpfe mit Erde und Kompost zu füllen, die zarten Pflanzen zu setzen, alles zu gießen, und mir in Gedanken auszumalen, wie schön die Blumen in kurzer Zeit blühen werden. Ich kann es kaum erwarten!

 

 

Inspiration der Woche

 

"Genau genommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart.

Die meisten bereiten sich gerade darauf vor, demnächst zu leben."

                                                                                                                                                        (Jonathan Swift)

 

 

Jetzt heißt es erst einmal fertig Koffer packen. Für mich geht es gleich zu meiner ersten Bloggerkonferenz. Ich bin schon total aufgeregt, und sehr gespannt, was und wer mich dort erwarten wird!

Eines steht aber schon jetzt fest: ich werde mit einer Menge neuer Ideen zurückkehren. Ganz bestimmt!

 

Herzliche Grüße von

 

Tanja

Verlinkt mit den Freitagslieblingen von Berlinmittemom.

 

 

Kennst Du schon meine Kraftbriefe?

Melde Dich dafür an und Du erhälst ein- bis zweimal im Monat eine kostenlose Mail mit Zitaten, Anregungen und Texten, die ich nur dort veröffentliche.

Anmelden kannst Du Dich HIER.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0