Sommerferien zu Hause - unendlicher Spaß mit Ideen, die nichts kosten

Sommerferien daheim, Ferien Unternehmungen für wenig Geld, Ferien zu Hause

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Plötzlich haben die Kinder wieder eine Menge Zeit, die vertrödelt werden kann. Sie können in den Tag leben, man kann die meiste Zeit draußen verbringen, es ist warm und lange hell. Aber dann wäre da noch die Langeweile, die sich irgendwann in den 6 langen Wochen einstellt.

 

Da kann es nichts schaden, wenn es einen Notfallplan mit phantastischen Aktivitäten gibt.

 

Ich habe für euch viele Ideen gesammelt, mit denen ihr eure Ferientage mit tollen Unternehmungen füllen könnt. Das Schöne ist, dass diese Vorschläge nichts kosten, keine große Vorbereitung erfordern und garantiert Groß und Klein Freude bringen. Alle Ideen habe ich mit meinen Kindern ausprobiert und kann sie euch daher bedingungslos empfehlen. Der Spaßfaktor ist garantiert!

 

 

Ideen für warme Sonnentage

 

 

Hundesitter für einen Sommer

Welches Kind mag keine Hunde? Ok, manche haben vor diesen Tieren auch Angst. Wenn euer Kind aber nicht dazu gehört, ist es eine schöne Idee zu fragen, ob das Kind nicht einmal mit dem Nachbarshund spazieren gehen kann. So lernt es spielerisch mit Tieren umzugehen, kommt an die frische Luft, der Nachbar ist froh, dass er bei dem heißen Wetter nicht dreimal am Tag raus muss und wer weiß, vielleicht kommt eure Familie so "auf den Hund"...?

 

 

Spielplatzabenteuer

Sicher kennt ihr schon alle Spielplätze in der Umgebung. Aber wie sieht es mit denen im Nachbarort oder der nächsten Großstadt aus?

 

 

Zweimal lustige Schatzsuche

Kinder kann man mit einer einfachen Schnitzeljagd begeistern. Dafür genügen häufig schon Kreidepfeile auf einem Weg, der zu einer Schatzkiste führt. Den Schwierigkeitsgrad kann man durch Rätsel oder besondere Aufgaben an einzelnen Stationen noch steigern.

Wer Sorge hat, dass jemand Fremdes den Schatz wegschnappt, kann die Schnitzeljagd auch an einem "Gummibärchenbaum" enden lassen. Nur mit einem magischen Zaubersatz lässt dieser Baum eine kleine Tüte Gummibärchen (oder Kekse etc.) von seiner Baumkrone "purzeln".

Größere Kinder lassen sich vom Geocachen begeistern. Einfach online eine Route zusammenstellen, Kugelschreiber zum Loggen einpacken, GPS einschalten und los geht es!

 

 


 

 

Wir machen eine Fahrradtour

Fahrradhelm auf den Kopf, eine Flasche Wasser geschnappt und los geht es! Wie wäre es mit einer Tour auf den nächsten Spielplatz, zu Freunden oder zur Eisdiele?

 

 

Inliner- und Rollerfahren mal anders

Es muss nicht immer das Fahrrad sein. Auch mit Inlinern oder einem Roller kann man tolle Stunden verbringen. Und weil stupides Geraudeausfahren irgendwann langweilig ist, bauen wir uns einen Parcour. Wer schafft es über ein kleines Hindernis zu springen, innerhalb einer Kreidemarkierung zu bleiben oder eine Steigung hinab zu fahren?

 

 

An die Schläger, fertig, los!

Tischtennis macht auch den größeren Kids Spaß. Öffentliche Platten gibt es z.B. auf Spielplätzen oder in Freibädern.

 

 

Heute gibt es ein Fußballturnier

Wer kein Tischtennis mag, kann es mit Fußball versuchen. Einfach ein paar gute Freunde zusammentrommeln und los geht es. Wie wäre es mit einem kleinen Fußballturnier? Und am Ende gibt es für alle eine Teilnahmeurkunde und Eis.

 

 

Blumen und Kräuter pflanzen

Nicht jeder hat einen eigenen Garten und kann gleich ein ganzes Beet für die Kinder anlegen. Aber das ist auch gar nicht nötig. Ein Blumenkasten oder ein Blumentopf genügen auch. Ein bisschen Erde, ein paar Samen (oder vorgezogene Pflanzen aus dem Gartenmarkt) und schon kann das Abenteuer losgehen.

 

 

Glücksklee suchen / Kränze aus Gänseblümchen binden

Wer hat nicht als Kind vierblättrige Kleeblätter gesucht? Stunden haben wir früher damit verbracht und uns riesig gefreut, wenn wir eines gefunden haben. Und dann wären da noch die hübschen Kränze aus Gänseblümchen, die wir immer gebunden haben. Wetten, dass auch unsere Kinder daran Freude haben werden?

  

 

Wasser, Wasser, Wasser

Bei sommerlichen Temperaturen gibt es nichts Schöneres als einen Sprung ins kalte Nass. Viele Badessen können kostenlos besucht werden. Während die Eltern sich gemütlich mit einem Buch in den Schatten zurückziehen, können die Kinder im Sand buddeln oder im Wasser plantschen (Nichtschwimmer natürlich immer unter Aufsicht!).

Und falls der nächste Badesee zu weit ist, holen wir das Wasser einfach zu uns. Wasserbomben, Wasserspritzpistolen und ein Gartenschlauch sorgen auch daheim für eine frische Abkühlung.

 

 

Abkühlung auf dem Wasserspielplatz

Es gibt in vielen Orten einen Wasserspielplatz. Habt ihr schon einen in eurer Nähe entdeckt?

Egal, ob der Wasserspielplatz an einem See, im Park oder an einem strömungsarmen Bereich am Fluss liegt, im Wasser plantschen geht immer.

 

 

 

Der Sternenhimmel gehört uns

Schnell eine Decke schnappen und raus auf den nächsten Berg oder die nächste Wiese. Und während wir in den Sternenhimmel schauen, lassen wir uns tolle Geschichten einfallen, suchen die verschiedenen Sternbilder, schicken Wünsche los oder halten uns schweigend an den Hand und genießen.

 

 

Abenteuer Nachtwanderung

Eine Nachtwanderung ist eine tolle Sache. Im Dunklen sieht die Welt ganz anders aus. Und was sind das eigentlich für komische Geräusche? Gruseln ist erlaubt!

 

 

Eine Wanderung macht froh

Eine Wanderung ist aber nicht nur in der Nacht, sondern auch am Tag spannend. Mit einem Rucksack voller Proviant, lassen sich auf diese Art und Weise wunderbare Orte entdecken. Zu Fuß kann man die Welt viel besser erkunden und es bleibt genügend Zeit, um über die vielen Wunder rechts und links des Weges zu staunen.

 

 

Freilichtkino made at home

Einen Kinoabend im Haus machen kann jeder. In diesem Sommer gibt es im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon ein großes Freilichtkino. Noch schnell ein paar Freunde einladen, Getränke kalt stellen und schon kann der Film starten. Nicht nur für die Kinder ein Highlight....

 

 

Eine magische Lichterparty

Das Besondere an den lauen Sommernächten ist, dass wir bis spät in die Nacht draußen sitzen können. Und während wir das machen, können wir viele Lichter um uns herum anzünden: die bunte Girlande, Duftkerzen, Solarlichter, Gartenfackeln, Teelichter...ein Lichtermeer für uns!

 

 

 

 

Spaß bei schlechtem Wetter

 

 

Übernachtungsparty mit Freunden

Von dieser Party werden eure Kinder noch in Jahren erzählen! Jeder darf seinen besten Freund / seine beste Freundin einladen. Gemeinsam bauen alle ein Matratzenlager im Wohnzimmer auf, wo noch gemeinsam ein Film angeschaut wird (natürlich mit Popcorn!). Und wenn das Licht ausgeht, dürfen sich die Kinder unterhalten, bis ihnen die Augen zufallen. Schließlich muss in den Ferien niemand auf die Uhr schauen.

 

Ein besonderes Abenteuer ist es, mit Freunden im Garten zu zelten oder unter einem Moskitonetz auf der Terrasse/dem Balkon zu schlafen. Wer traut sich?

 

 

Ultralange Lesenacht

Erinnert ihr euch noch an eure Kindheit? Gab es bei euch auch lange Nächte, in denen ihr heimlich im Bett, mit der Decke über dem Kopf und mit einer Taschenlampe, ein Buch nach dem anderen gelesen habt? Und wenn die Eltern sich näherten, wurde schnell das Licht gelöscht?

 

Diese Erinnerungen können wir auch unseren Kindern schenken. Wie wäre es mit einer Lesenacht? Lesen, bis einem die Augen zufallen, und nach dem Aufwachen geht es gleich weiter....

 

 

Ein bunter Spielenachmittag

Brettspiele sind eine ganz wunderbare Sache. Es gibt so viele verschiedene Spiele, dass die Auswahl manchmal schwer fallen kann. Aber warum nur ein Spiel spielen? Wie wäre es mit einem Turnier? Jeder darf sich sein Lieblingsspiel aussuchen und dann werden diese der Reihe nach gespielt. Wer gewinnt die meisten Spiele?

 

 

Heute erfinden wir Geschichten

Kinder haben unendlich viel Fantasie. Wenn man sie animiert, sprudeln sie nur so von Ideen. Schreibt doch diese wunderbaren Ideen auf, malt passende Bilder dazu und gestaltet so ein eigenes Geschichtenbuch. Damit vergeht ein verregneter Feriennachmittag wie im Flug.

 

Alternativ könnt Ihr auch eine Zeitschrift, ein Bilderbuch (für die Kleineren) oder ein Rätselheft selbst gestalten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

 

Wir entdecken die Bücherei

Viele Bibliotheken bieten kostenlose Kinderausweise an. Neben Büchern können oft auch CDs, Spiele und DvDs ausgeliehen werden.

 

Für Erwachsene gibt es einen Büchereiausweis häufig für 1-2 Euro im Monat. Wer viel liest, kommt hier voll auf seine Kosten. Und wer kein Geld ausgeben möchte, fragt einfach mal in der Kirche nach. Viele Gemeinden bieten eine kostenfreie Bücherei an.

 

Alternativ kann man Bücher auch aus dem so genannten "Bücherschrank" mitnehmen. Dahinter steckt eine fabelhafte Idee: Bücher, die noch gut erhalten sind, können in einen öffentlichen Bücherschrank gestellt werden. Aus diesem kann jeder nach Belieben Bücher mitnehmen. In meinem Wohnort gibt es mehrere dieser Schränke und ich habe schon so manchen Schatz dort entdeckt.

Wo es einen Bücherschrank in eurer Nähe gibt, verrät euch Google.

 

 

Basteln kann (fast) jeder

Ich gebe es zu, ich bin keine Basteltante. Meine Kinder hingegen lieben das Basteln und erschaffen ganz wunderbare Werke. Also, raus mit den Bastelmaterialien! Holt euch aus dem Internet tolle Ideen und setzt sie um. Wie wäre es z.B. mit dem Bemalen von Kieselsteinen für die Fensterbank, einem bunten Windrad oder einer Unterwasserwelt, die ihr in einen Schuhkarton klebt?

 

 

Und dann wären da noch weitere Aktivitäten wie Seifenblasen pusten, mit Kreide malen, einen Barfußpfad besuchen, Sandburgen bauen, Beeren im Wald pflücken, einen Tag nur mit der Mama / dem Papa / dem Opa / der Oma  verbringen, auf einem Bauernhof mithelfen, Kissenburgen bauen, ein Draußenspieltag mit dem geliebten Lego oder den Schleichtieren...

 

 

Wer noch auf der Suche nach Unternehmungen ist, die auch etwas kosten dürfen, schaut am besten im Juli wieder auf "Meine Kraftquelle" vorbei. Ich habe da noch einige Ideen für den kleinen Geldbeutel...

 

Was unternehmt ihr in den Ferien gegen Langeweile?

 

Herzliche Grüße von

 

Tanja

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

 

Kräuterfrischkäse, Kräuter, selbstgemacht, Wildkräuter
Plastik ade, Plastik reduzieren, Plastik vermeiden, zero waste einfach, Kraftquelle
entscheiden, Entscheidungen treffen, den rechten oder linken Weg, Kraftquelle

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Jeanne (Montag, 26 Juni 2017 11:37)

    Wow, so viele Ideen hast du da zusammengetragen- schade, dass meine Tochter schon so groß ist, *lach*. Aber anhand deiner vielen Beispiele kann man mal sehen, dass die schönsten Dinge im Leben wirklich kostenlos sind...
    Ich hoffe, dass diese Liste ganz vielen als Inspiration dient. Da können die Ferien ruhig kommen!! Ich wünsche euch eine phantastische Zeit!!

    Alles Liebe

    Jeanne

  • #2

    Tanja@Meine Kraftquelle (Dienstag, 27 Juni 2017 08:40)

    Liebe Jeanne,
    ich schicke dir gerne meine Kinder vorbei. Dann könnt ihr gemeinsam Ferienabenteuer erleben. ;-)
    Viele von diesen Ideen können auch Erwachsene umsetzen. Wie wäre es z.B. mit einer Gartenparty mit guten Freunden, mit dem Partner im Sommer auf der Decke liegen und Sternschnuppen anschauen, ein Kräuterbeet / einen Kräuterkasten bepflanzen oder Draußen schlafen?

    Fühl dich von mir herzlich umarmt.
    Tanja

  • #3

    Sandra (Freitag, 15 September 2017 17:21)

    Coole Ideen. Danke!
    Die Sommerferien sind zwar erstmal vorbei aber die Herbstferien klopfen schon bald an die Tür. Da werden wir bestimmt das ein oder andere ausprobieren.