Meine Freitagslieblinge am 27.10.17

Über Käsebrote, buntes Laub, ein mysteriöses Verschwinden und mutige Eichhörnchen

 

Die Herbstferien sind bei uns in Hessen leider schon wieder vorbei, und auch die erste Arbeits- bzw. Schulwoche liegt bereits hinter uns. Mit leichtem Erschrecken habe ich vorhin festgestellt, dass es bis Weihnachten nicht mal mehr zwei Monate sind. Kann das wirklich sein?

 Dem Kalender nach muss es so so sein. Daher werden wir nun noch einmal die letzten Herbsttage genießen, bevor es draußen entgültig grau und kalt wird.

 

 

 Mein Lieblingsbuch

In dieser Woche habe ich von Nikola Hahn "Die Detektivin" gelesen.

Frankfurt im Jahre 1882. Viktoria, Tochter aus gutem Hause, will sich nicht damit abfinden, dass sie eine unterdrückte und gehorsame Frau sein soll. Als plötzlich ein Dienstmädchens auf mysteriöse Art und Weise verschwindet, ist ihre Neugier geweckt. Sie entdeckt ihre Leidenschaft für Kriminalistik. 

Ob Viktoria das Verschwinden des Dienstmädchens aufklären kann? 

 

Ich weiß es mittlerweile. Wenn auch Du es wissen möchtest, lege ich Dir das Buch von Nikola Hahn zu Herzen. Es ist nicht immer leicht zu lesen, doch es sorgt ab der erste Seite für Spannung.

 

 

Hanni und Nanni, Kraftquelle

 

 

Mein Lieblingsessen

Das einfachste Essen ist manchmal auch das beste. Das traf in dieser Woche auf jeden Fall zu. Frische Milch vom Bauernhof, Allgäuer Käse direkt von der Sennalpe und ein gutes Bauernbrot. Das alles haben wir im Sonnenschein genossen und dabei an unseren wunderschönen Herbsturlaub gedacht. Mehr braucht es manchmal nicht zum großen Glück...

 

 

 

 

 Lieblingsmoment mit den Kindern

Ganz vorsichtig legten wir die Haselnüsse auf eine Baumwurzel, zogen uns ein Stück zurück und warteten.. Es dauerte eine Weile, doch dann kam das Eichhörnchen von Baum. Langsam näherte es sich den Nüssen. Es schnappte es sich eine und war ganz schnell wieder auf dem Baum verschwunden.

Für ein Foto hat die Zeit aber gereicht.

 

 

 

 

Lieblingsmoment nur für mich

Der Alltag hat uns wieder, und damit auch der ganze Trubel. Damit ich mir meine Erholung möglichst lange erhalte, habe ich mir in dieser Woche Zeit für einen Spaziergang genommen.

Schon seit längerem merke ich, dass mir der Wald gut tut. Die Luft ist herrlich, besonders jetzt im Herbst. Ich genieße die Stille, die Entschleunigung und die Achtsamkeit, zu der ich im Wald schnell finde. An keinem anderen Ort kann ich so gut abschalten und neue Kraft finden.

 Ganz nebenbei kann ich dort auch noch traumhafte Bilder machen.

 

 

 

 

Meine Inspiration der Woche

 

 

In dieser Woche habe ich mich von Sabrinas Menüplaner inspirieren lassen. Auf ihrer Seite "Fantasiewerk" stellt sie eine einfache Methode vor, wie man mit Hilfe von Post-its einen Essensplan für die ganze Woche aufstellen kann. So lässt sich mit wenig Aufwand eine abwechslungsreiche Ernährung umsetzen. Zusätzlich erleichtert ein solcher Plan den Wocheneinkauf ungemein und ganz nebenbei lässt sich so eine Menge Geld sparen, da die Gefahr von Spontaneinkäufen minimiert wird.

Ich habe in der Vergangenheit schon verschiedene Methoden ausprobiert, aber Sabrinas Menüplaner ist der Beste! Schaue bei ihr vorbei!

 

Herzliche Grüße von

 

Tanja

 

 

Verlinkt mit den Freitagslieblingen von Berlinmittemom.

 

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0