Dienstagsfülle

Monatsmotto, Kraftquelle, Berge, Schritt für Schritt, in der Ruhe liegt die Kraft

Es ist kurz nach zehn Uhr am Morgen. Ich sitze in einem gemütlichen Cafe in der  Innenstadt von Mainz und denke mir: "Wow, was für ein Tag! Wenn es in dieser Fülle von Eindrücken so weiter geht, wird mein Kopf bis spätestens zum Mittagessen rappelvoll sein."

 

Ich denke an meine Tochter, die daheim krank auf dem Sofa liegt. Was sie wohl gerade macht? Hoffentlich kommt sie nicht auf die Idee nachzuschauen, ob ich schon Geschenke für ihren Geburtstag besorgt habe. Und falls doch, lasse sie bitte nicht in das obere Regal meines Kleiderschrankes schauen...

 

Ich denke auch an die Fortbildung, die ich heute besuchen werde.

Die Anfahrt war sehr nervenraufreibend. Statt einer Stunde habe ich fast zwei Stunden für die Fahrt hierher gebraucht. In der Rush-Our durch Frankfurt, Rüsselsheim und Mainz - das ist kein Spaß. Meine Nerven lagen zwischenzeitlich blank. Zum Glück muss ich diesen Weg nicht jeden Tag fahren!

 

Nun bin ich neugierig auf das, was dieser Tag heute noch mit sich bringt. Auf all die Geschichten, die heute erzählt werden. Worte, die gesagt werden und auf die anderen Teilnehmer der Fortbildung - auf alles eben.

 

Und da das Schreiben meinen Kopf leert und befreit, wird er vielleicht doch erst heute Abend rappelvoll sein. Dann, wenn ich müde und erfüllt vom Tag im Bett liegen werde...

 

 

 Herzliche Grüße von

 

Tanja

Anmerkung: Dieser Text ist im Rahmen eines Schreibworkshops entstanden.

Die Aufgabe lautete : "5 Minuten Zeit. Schreibt über das, was Euch gerade in den Sinn kommt!"

 

Ich kann diese Übung nur empfehlen. Es ist erstaunlich, welche Texte entstehen, wenn man den Kopf ausschaltet und "einfach" die Hand den Stift führen lässt. Versuche es doch auch einmal!

 

 


Unbeauftragt/Unbezahlt verlinkt mit:

Creadienstag




 

 Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 

Vollmond, Erntemond, Kraftquelle

Kommentar schreiben

Kommentare: 0