Hast Du schon Deinen Jahresrückblick geschrieben?

Jahresrückblick, Jahresabschluss, Verabschiedung vom Jahr, Rückblick auf das Jahr, Kraftquelle

Es ist unglaublich aber wahr: das Jahr ist schon fast vorbei!

 

Ich nutze die ruhige Zeit zwischen den Jahren stets, um das alte Jahr für mich emotional und gedanklich abzuschließen. In einem Rückblick schaue ich, was in den letzten 12 Monaten Gutes passiert ist, was vielleicht schief gegangen ist und welche Ziele ich erreicht habe.

 

Mir geht es oft so, dass ich im Alltag gar keinen rechten Überblick habe, was ich alles erreicht habe (oder mir nicht dafür nötige Zeit nehme). Die Tage zwischen den Jahren sind für mich daher eine gute Gelegenheit, um mir meine Erlebnisse noch einmal bewusst zu machen, zu schauen was ich daraus gelernt und für mich mitgenommen habe. Ja, und um ein Stück weit auch meine Erfolge, das Leben und mich zu feiern.

 

Nun wirst Du Dich vermutlich fragen, wie sich ein Jahresrückblick praktisch umsetzen lässt. Ich kann Dich beruhigen! Wie so vieles im Leben, erscheint auch dieses Thema erst einmal ziemlich riesig. Aber mit den richtigen Fragen ist es ein Kinderspiel.

 

 

 

1. Die Utensilien

 

Du brauchst:

 

  • ein wenig ungestörte Zeit, in der Du weder durch Hausarbeit, das klingelnde Telefon oder streitende Kinder abgelenkt wirst
  • Stift und Papier
  • Deinen Kalender/Terminplaner, Fotos und persönliche Aufzeichnungen (z.B. Dein Tagebuch). Diese Dinge helfen Dir beim Erinnern, denn ganz ehrlich: keiner von uns will ewig grübeln müssen, was wann im Jahr passiert ist . Das würde Deine Motivation enorm sinken lassen und das wollen wir nicht.

 

 

 

2. Die Fragen

 

Mit gezielten Fragen, wird es Dir leichter fallen, Dich mit dem fast vergangenen Jahr zu beschäftigen. Am besten druckst Du Dir die Fragen aus oder schreibst sie ab.

 

  • Was hast Du in diesem Jahr erlebt?
  • Was hat Dich glücklich gemacht?
  • Welche Menschen haben Dich in diesem Jahr begleitet?
  • Welche Ziele hast Du erreicht?
  • Was war für Dich das Highlight des Jahres?
  • Wofür bist Du dankbar?

 

 

Denk dabei bitte an alle Bereiche Deines Lebens. Dazu gehört sowohl Dein berufliches als auch Dein privates Leben.

 

 

 

3. Deine Ressourcen

 

Wenn Du alles notiert hast, schaue Dir die Liste noch einmal an und schreibe hinter jeden Punkt, was Dir bei der Umsetzung geholfen hat.

 

  • Welche Fähigkeit hast Du eingesetzt (oder neu entwickelt)?
  • Was hast Du getan um Dein Ziel zu erreichen?
  • Welche Personen haben Dich vielleicht unterstützt?

 

Was fällt Dir dabei auf? Hat Dir z.B. häufig eine bestimmte Fähigkeit geholfen? Oder war es häufig der Partner, der Dich unterstützt hat? Mit diesem Wissen findest Du Deine wertvollsten Ressourcen heraus. Das kann Dir bei neuen Herausforderungen helfen.

 

 

 

4. Auch das weniger Gute bekommt seinen Platz

 

Natürlich wird Dein Jahr nicht durchweg positiv gewesen sein. Daher solltest Du Dir auch die Dinge anschauen, die nicht so gut geklappt haben.

 

  • Welche Ziele konntet Du dieses Jahr nicht erreichen?
  • Welche Fehler hast Du gemacht?
  • Was hat Dir viel Energie geraubt?

 

Schreib wieder alles alles auf, was Dir einfällt.

Auch hier notiere Dir bitte, was Dich davon abgehalten hat, Dein Ziel zu erreichen.

 

  • Haben Dir z.B. wichtige Informationen gefehlt?
  • Hattest Du nicht genügend Mut?
  • Waren es finanzielle Gründe?
  • War es vielleicht manchmal auch gut, dass Du Dein Ziel nicht erreicht hast?
  • Was würdest Du bei einer ähnlichen Situation das nächsten Mal anders machen?

 

 

5. Wünsche für das neue Jahr

 

 

Zum Abschluss überlegst Du Dir bitte:

 

Was von dem, was Du erlebt oder an Dir entdeckt hast, welche Fähigkeiten und Erkenntnisse, möchtest Du mit ins neue Jahr mitnehmen?

 

Ist es der Mut, auch in unangenehmen Situationen zu sagen, was Du denkst? Oder ist es eine wertvolle Freundschaft, die Du auch im nächsten Jahr feiern möchtest? Sind es Rituale im Alltag oder der Glaube an Dich?

Was auch immer es ist, nutze es!

 

 

Ich wünsche Dir, dass im neuen Jahr alle Deine Herzenswünsche in Erfüllung gehen!

 

 

Herzliche Grüße von

 

Tanja

Verlinkt mit:

Dienstagsdinge

      Creadienstag

 Freutag     




Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Wege zur Gelassenheit, Entschleunigung, Kraftquelle, Kostenloses e-book

Dein Leben ist zu stressig? Du weißt nicht mehr, wo Dir der Kopf steht? Du verlierst immer öfter die Geduld?

 

Hol Dir mein kostenloses eBook

"13 Ideen für mehr Gelassenheit im Alltag" und finde einen Ausweg aus dem Hamsterrad!

 

Zusätzlich erhälst Du meine Kraftbriefe, die ein- bis zweimal im Monat erscheinen und ebenfalls gratis sind.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jeanne (Dienstag, 12 Dezember 2017 11:39)

    Liebe Tanja,
    was für eine tolle Idee du zum Jahresabschluss noch raushaust ;-) Einfach klasse!!
    Da wir Sylvester eher besinnlich als laut feiern, wäre das die ideale Ergänzung dazu...Die Liste werde ich mehrmals ausdrucken und jeder Gast kann sich jeweils eine mitnehmen mit ein bisschen "Sternenstaub" fürs neue Jahr (Rezept kann ich dir gerne schicken, bzw. werde ich es zu Sylvester auf den Blog stellen)
    Unter Nr. 2 kann ich auf jeden Fall schreiben, dass es ein persönliches Highlight war, dass ich dich kennengelernt habe :))))) Und dafür bin ich sehr dankbar!!
    Ich wünsche dir noch eine besinnliche Vorweihnachtszeit mit weiterhin vieler solcher tollen Ideen.
    Herzliche Grüße
    Jeanne

  • #2

    Tanja@MeineKraftquelle (Donnerstag, 14 Dezember 2017 14:50)

    Liebe Jeanne,

    es freut mich sehr, dass Dir meine Idee gefällt. Ich fühle mich geehrt, dass Du den Jahresrückblick auf Eurer Silvesterparty mit Deinen Gästen machen möchtest.
    Das wird bestimmt richtig nett, zumal sich so noch einmal Gespräche entwickeln können, die Ihr so sicher nicht geführt hättet.
    Vielleicht magst Du im neuen Jahr berichten, wie es gewesen ist? Ich habe den Rückblick bislang nur für mich alleine gemacht, und bin neugierig, wie er sich in einer Gruppe umsetzten lässt (auch, wenn vielelicht der ein oder andere über das Notierte nicht sprechen möchte).

    Nun bin ich gespannt, was es mit dem Sternenzauber auf sich hat! Das hört sich gut an!

    Du stehst auf meinem Jahresrückblick auch ganz oben mit dabei. Schon alleine für unsere Begegnung hat sich das Bloggen gelohnt. ;-)

    Ganz liebe Grüße von

    Tanja