Meine Freitagslieblinge am 08.06.18

Gartenzeit, Holunderschwestern, Ausflug mit Kindern, Ofengemüse im Sommer, Kraftquelle,

Werbung (unbezahlt), da ich ein privat gekauftes Buch empfehle.

Über leckeres Ofengemüse, Holunderschwestern, einen Ausflug in den Vogelpark, ganz viel Gartenzeit und Bundesjugendspiele, die Spaß machen.

 

Hallo Freitag, hallo Wochenende!

Eine heiße Woche liegt hinter uns, in der es viel zu erleben gab. Neben den üblichen Herausforderungen in der Schule und auf der Arbeit, haben wir begonnen, uns langsam auf die Ferien vorzubereiten. Unglaublich, dass es nur noch drei Wochen bis zum Schuljahresende sind!

Wo ist nur die Zeit hin?

 

 

 

 Mein Lieblingsbuch

 

"Die Holunderschwestern" von Teresa Simon ist ein Roman ganz nach meinem Geschmack.

 

Die Geschichte:

Im Jahr 2015 bekommt die Restauratorin Katharina überraschend die Tagebücher ihrer Urgroßmutter Fanny. Die Bücher stammen aus der Zeit um 1918 und erzählen, wie sich das junge Mädchen als Köchin einen Namen macht. Doch dann steht plötzlich Fannys Zwillingsschwester Fritzi vor der Tür, und das Schicksal nimmt seinen Lauf...

 

Noch kann ich Dir nicht verraten, wie das Buch ausgeht und welche fatalen Ereignisse Fritzi in Gang setzt. Ich habe erst die Hälfte des Buches gelesen. 

Doch eine klare Leseempfehlung gibt es von mir schon jetzt. Ich bin sehr gepannt  auf das Ende der Geschichte!

 

 

Holunderschwestern, Kraftquelle, Freitagslieblinge, Vogelpark, Auszeit, Ausflug mit Kindern

 

 

Mein Lieblingsessen

 

Bei der Hitze und Schwüle, die momentan herrscht, möchte ich so wenig Zeit wie möglich in der Küche verbringen. Dennoch will ich mich nicht nur von Brot und frischen Erdbeeren ernähren (Du erinnerst Dich vielleicht an meine Erdbeerliebe, über die ich vor zwei Wochen geschrieben habe).

 

Also brauche ich Rezepte, die schnell gehen und dennoch gesund sind. So wie das Ofengemüse, das ich diese Woche gemacht habe! Lecker!

Einfach beliebiges Gemüse und einige Kartoffeln schnippeln, mit Öl und Kräutern mischen, alles auf ein Backblech geben und für 20-30 Minuten im Ofen backen. Fertig!

Am liebsten mag ich das Ofengemüse mit einem leckeren Dip. Oder, und das ist mein absoluter Favorit, mit gebackenem Schafskäse.

 

Auf dem Bild siehst Du das Gemüse im rohen Zustand. Wenn es erst fertig ist und dampfend aus dem Ofen kommt, habe ich nicht mehr genügend Geduld um noch ein Foto zu machen. Da gibt es nur noch eins: es sich schmecken lassen!

 

 

Gutes aus der Natur, Gartenzeit, Holunderschwestern, Ausflug mit Kindern, Ofengemüse im Sommer, Kraftquelle,

 

 

 Lieblingsmoment mit den Kindern

 

Vor einigen Tagen war ich mit den Kindern im Vogelpark. Das Schöne an dem Park ist, dass es dort nicht nur Vögel zu bewundern gibt, sondern auch eine große Freizeitwiese angrenzt. Dort kann man eine Grillhütte mieten, es gibt einen tollen Spielplatz (mit Sonnensegeln über dem Kleinkindbereich), zahlreiche Sitzgelegenheiten, einen Barfußpfad, einen Kräutergarten und einen Bach, in dem die Kinder bei gutem Wetter spielen können. Dort haben wir an dem Tag auch den Großteil des Nachmittags verbracht. Nach einem leckeren Picknick sind die Kinder auf die Spielgeräte verschwunden, und ich habe ganz in Ruhe einige Seiten in meinem Buch gelesen.

 

Bevor wir das Freizeitgelände ansteuerten, schauten wir uns aber erst einmal die Tiere an. Ich gebe es zu: Vögel faszinieren mich nicht so sehr. Ich mag lieber Tiere, die man streicheln und knuddeln kann. Doch der Pfau hat mein Herz sofort erobert. Als wir an ihm vorbeikamen, hatte er gerade sein wunderbares Federkleid geöffnet. Ist das nicht eine Pracht? Ich bin begeistert. Hast Du diese Farben bemerkt?

 

 

Gartenzeit, Holunderschwestern, Ausflug mit Kindern, Ofengemüse im Sommer, Kraftquelle,  Pfau mit Federkleid

 

 

Lieblingsmoment nur für mich

 

Ich bin absolut kein Hitzemensch. Sobald das Thermometer mehr als 25 Grad anzeigt, verziehe ich mich in den Schatten. Was ich an diesen heißen Tagen jedoch mag, sind die Abende. Dann, wenn die Sonne langsam orange wird und die Temperaturen etwas sinken. Das ist die Zeit, in der ich die Blumen gieße, noch einmal nach unseren Hühnern schaue oder im Garten sitze, die Katze streichel und den lauen Abend genieße. Es duftet nach Heu, die Vögel singen und die Abendsonne taucht alles in ein warmes Licht. Entspannung pur!

 

 

Gartenzeit, Holunderschwestern, Ausflug mit Kindern, Ofengemüse im Sommer, Kraftquelle,  Blumen in violett

 

 

 Meine Inspiration der Woche

 

Heute waren an unserer Schule die Bundesjugendspiele, bei denen ich seit vielen Jahren als Helfer dabei bin. 

Ich weiß, dass im Internet viele Eltern den Bundesjugendspielen gegenüber skeptisch eingestellt sind und es auch Stimmen gibt, die eine Abschaffung fordern.

An unserer Grundschule ist dieser Sporttag jedoch ein ganz besonderes Erlebnis, das weder meine Kinder noch ich missen wollten.

 

Zum Aufwärmen tanzen ALLE Kinder zu lauter Musik zwei Tänze, die vorher im Unterricht geübt wurden. Und mit allen meine ich wirklich alle! Von den Erst- bis zu den Viertklässlern, von den "coolen" Jungs bis hin zu den "stillen" Mädchen (wobei es natürlich auch "coole" Mädels und "stille" Jungs gibt, ich hoffe Du verstehst was ich damit sagen möchte).

Das ist wirklich ein großer Spaß für die Kinder, die Lehrer (ja, auch die haben mitgetanzt!) und die anwesenden Eltern (die dann eher nicht mitgetanzt haben). So macht das Aufwärmen echt Freude.

 

Klassenweise gehen die Kinder anschließend zu den verschiedenen Stationen. Natürlich gibt es da große Unterschiede in den sportlichen Leistungen. Genauso wie es Kinder gibt, die in Mathe gut sind, sich aber in Deutsch schwer tun (oder anders herum), gibt es eben auch Kinder, die in Sport gut sind - oder eben nicht. Das gehört zum Leben. Die Frage ist nur, wie damit umgegangen wird.

 

Ich helfe, wie schon gesagt, bereits seit vielen Jahren bei den Bundesjugendspielen. In der ganzen Zeit habe ich es noch nie erlebt, dass jemand ausgelacht worden ist.

Stattdessen feuern sich die Kinder beim Zeitrennen oder Staffellauf gegenseitig an.

Beim Weitwurf wird liebevoll gescherzt: "Erst hast du 10 Meter geschafft, dann 11 Meter und nun versuche die 12 Meter zu schaffen! Ich stelle mich auch extra an die Markierung, damit du weißt wo die 12 Meter sind. Aber wehe du triffst mich!"

 

Es wird viel gelacht, motiviert, angefeuert. Von den Eltern, von den Lehrern und den Klassenkameraden. Seit Jahren bin ich von dem Teamgefühl bei den Bundesjugendspielen begeistert. Es geht ausnahmsweise mal nicht nur darum die/der Beste(r) zu sein. Nein, es geht um Freude an der Bewegung, Spaß und Gemeinschaftsgefühl - und das ist in unserer Zeit etwas ganz Wertvolles!

 

 

Es kommt immer darauf an, was man daraus macht.

 

 

In diesem Sinne wünsche ich Dir, dass Du an diesem Wochenende das Beste aus allen Situationen machen kannst. Auch dann, wenn es erst einmal nicht so aussieht, hat doch alles irgendwas Positives. Du hast es in der Hand!

 

 

Herzliche Grüße von

Tanja

 

 

 

 Verlinkt mit

den Freitagslieblingen von Berlinmittemom,

dem Wochenglück-Rückblick

und dem Samstagsplausch

 

 

 

 

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Gertraud (Freitag, 08 Juni 2018 21:25)

    Hey!
    Der Pfau ist ja ein Prachtexemplar :)Ofengemüse find ich auch richtig lecker!!! Danke für deine Freitagslieblinge!!!
    Liebe Grüße,
    Gertraud

  • #2

    Andrea Karminrot (Samstag, 09 Juni 2018 07:32)

    Ich mochte die Bundesjugendspiele immer. Aber in der heutigen Zeit, kann ich mir vorstellen, dass es einige Eltern gibt, die ihre Kinder geschützt aufwachsen sehen wollen. Ein bisschen Druck gibt es bei den Spielen schon.
    Vögel finde ich irgendwie faszinierend. Die alten Dinosaurier zeigen sich doch in den schönsten Kleidern. Auf unserer Pfaueninsel könnte ich auch mal wieder vorbeischauen.
    Lieben Gruß
    Andrea
    (Ich liebe Ofengemüse)

  • #3

    Buchbahnhof (Samstag, 09 Juni 2018 07:35)

    Hallo Tanja,

    ich stimme dir da völlig zu. Es geht immer darum, was man daraus macht. Auch ich erinnere mich, dass mir in der Grundschule die Bundesjugendspiele immer viel Freude gemacht haben. Man kann doch nicht alle Wettbewerbe abschaffen, nur weil der eine hierin oder dortdrin nicht so gut ist, wie vielleicht der andere. Letzten Endes ist das immer wieder so im Leben und es schadet, aus meiner Sicht, nichts, wenn die Kinder das auch früh lernen. Es muss eben nur von Lehrern und Eltern aufgepasst werden, dass keiner deswegen fertig gemacht wird, weil er etwas nicht so gut kann. Und da sehe ich, zumindest rückblickend auf meine Schulzeit, eher das Problem. Da waren teilweise die Lehrer diejenigen, die am Meisten fertig gemacht haben, wenn jemand etwas nicht konnte. Zum Glück noch nicht auf der Grundschule, aber auf der weiterführenden Schule hatte ich einige echte Ekelpakete.

    Deine Woche hört sich schön an. Bei mir gehen nun ja gerade drei Wochen Urlaub zuende, bei euch fangen in drei Wochen die Ferien an. Freut euch darauf und genießt sie dann vor allem!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit nicht zu viel Sonnenschein (schick ihn hierher, mir kann es gar nicht warm genug sein).
    LG
    Yvonne

  • #4

    Regula (Samstag, 09 Juni 2018 07:57)

    Man soll die Momente feiern. :-) Liebe Grüsse von Regula

  • #5

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Samstag, 09 Juni 2018 08:35)

    Hallo Gertraud, Hallo Regula,
    vielen Dank für Eure Kommentare. ;-)


    Liebe Andrea,
    ich denke, dass wir alle unsere Kinder möglichst geschützt aufwachsen lassen wollen. Druck gibt es auch bei einem Deutschdikat oder einer Mathearbeit. Die Frage ist nur, was wir tun, damit die Kinder lernen können damit gut umzugehen.
    Ihr habt eine Pfaueninsel? Genial! So etwas würde mir auch gefallen!


    Liebe Yvonne,
    ich stimme Dir in puncto Bundesjugendspiele völlig zu! Was mir in den letzten Jahren aufgefallen ist, und was ich nicht in meinem Beitrag erwähnt habe ist, dass es nun für alle Kinder eine Urkunde gibt. Neben der bekannten Ehren- und Siegerurkunde gibt es auch eine Teilnehmerurkunde, für alle die Kinder, die an den Spielen teilgenommen haben, egal, welche Punktzahl sie am Ende erreicht haben.
    Das hätte ich mir mal zu meiner Schulzeit gewünscht. Leider war ich immer einer derjenigen, die keine Urkunde bekommen hat... ;-)

    Dir wünsche ich einen guten Start in Deine Arbeitswoche. Nach drei Wochen zurück in den Job zu kehren, finde ich immer ein wenig aufregend.
    Die Sonne schicke ich Dir gerne zu. Hier sollen es heute schon wieder über 30 Grad werden. Schnauf....

  • #6

    Sylvia Dunn (Samstag, 09 Juni 2018 09:37)

    Hallo, ja die lauen Abende liebe ich auch, und das Ofengemüse auch. -;)).
    Vielen Dank für Deinen schönen Post.
    Die Zeit vergeht wie im Flug. Hab ein schönes Wochenende.
    Herzlichen Gruß Sylvia

  • #7

    Andrea, die Zitronenfalterin (Samstag, 09 Juni 2018 12:01)

    Der Pfau gibt aber wirklich alles fürs Foto! Bundesjugendspiele habe ich als Kind immer gehasst.
    Ofengemüse liebe ich auch sehr, aber bei der derzeitigen Hitze versuche ich immer, das Anschalten des Backofens zu vermeiden.
    Die abendlichen Entspannungsmomente kannst Du schön genießen!
    Liebe Grüße
    Andrea

  • #8

    Pia (Samstag, 09 Juni 2018 14:40)

    Die Beschreibung von deinem Abendritual im Garten entspannt schon bei lesen.
    Ofengemüse gibt es bei mir auch öfters.
    L G Pia

  • #9

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Samstag, 09 Juni 2018 21:04)

    Liebe Sylvia, Liebe Andrea, Liebe Pia,

    vielen Dank für Eure lieben Kommentare. Ich freue mich sehr über Eure Worte.

    Herzliche Grüße von
    Tanja

  • #10

    // Heidrun (Montag, 11 Juni 2018 08:46)

    Ich weiß, ich weiß... der Samstagsplausch war vor zwei Tagen! Doch lieber spät als gar nicht, lasse ich heute noch ein paar Worte hier...

    Die Sportspiele waren mir in der Jugend immer ein Greuel. Hingegen spricht die tänzerische Auflockerung für Sport mit Spaß!

    Ein herzlicher Sonnengruß... zum Start in die neue Woche von Heidrun

  • #11

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Montag, 11 Juni 2018 19:54)

    Ach, das macht doch gar nichts, liebe Heidrun. Und wenn der Samstagsplausch schon eine Woche her wäre, über Deinen Eintrag würde ich mich immer freuen.

    Vielen Dank und starte auch Du gut in die neue Woche.
    Liebe Grüße von
    Tanja