Ich trage den Sommer in meinem Herzen

Kraftquelle, Kochen in der Ferienwohnung, Essen in der Ferienwohnung, Essen im Urlaub, schnelle und preiswerte Rezepte für den Urlaub

Da geht er hin, der Sommer. Die Tage werden merklich kürzer, die Nächte kühler und die Luft riecht nach Spätsommer. 

 

All das geht damit einher, dass bei uns der Alltag wieder begonnen hat. Die Ferien sind  Vergangenheit. Stattdessen heißt es jetzt wieder morgens früh aufstehen und zur Arbeit bzw. zur Schule zu gehen.

Die Nachmittage sind gefüllt mit Hausaufgaben, Hausarbeit, Terminen, Besorgungen und anderen Verpflichtungen. Ehe ich mich versehen konnte, ist der Alltag zurück.

Und fast, aber nur fast, hätte er mich völlig überrannt.

 

Doch dann waren da plötzlich diese Worte in mir, die dem Alltag sanft aber bestimmend Einhalt geboten und meinen Blick wieder auf das lenkten, was wirklich zählt.

 

 

"Ich trage den Sommer in meinem Herzen."

 

Die Sommerwochen waren in vielerlei Hinsicht aufregend, turbulent und voller Überraschungen. Es gab aber auch viele ruhige, entspannte und unendlich wertvolle Momente.

Die Erinnerungen daran sind wie sanfte Wellen, die meine Seele streicheln. Sie wärmen mein Herz. 

 

Kraftquelle, Kochen in der Ferienwohnung, Essen in der Ferienwohnung, Essen im Urlaub, schnelle und preiswerte Rezepte für den Urlaub

 

Was hat der Sommer nicht alles für tolle Erlebnisse mit sich gebracht.

 

  • Ich habe stundenlang im warmen Sand am See gelegen.
  • Ich konnte den Wind und die Sonne auf meiner Haut spüren.
  • An einem Nachmittag lag ich auf einer Luftmatraze und mich im See einfach treiben lassen.
  • Ich bin auf einem Pferd durch den allerschönsten Wald im Fichtelgebirge geritten - über Stock und Stein.
  • Ich war in einem Fluß schwimmen, und zwar dort, wo sonst keine Menschen hin kommen.
  • Ich habe soviel Eis wie noch nie zuvor in meinem Leben gegessen.
  • Ich bin barfuß durch sonnenwarmes Gras und eisig kaltes Bäche gelaufen.
  • Ich konnte Brombeeren, Blaubeeren und Himbeeren direkt vom Strauch naschen.
  • Ich habe Sternschnuppen gesehen und viele Wünsche auf die Reise geschickt.
  • Ich habe stundenlang geträumt, den Moment genossen und mich vom Leben und der Liebe treiben lassen.

Hach, beim Aufschreiben habe ich eine große Sehnsucht nach diesen langen und sonnigen Tagen. Am liebsten würde ich die Zeit zurückdrehen und all die schönen Momente noch einmal erleben. Doch das geht natürlich nicht!

 

Was mir bleibt, sind wunderbare Erinnerungen. Ich werde sie tief in meiner Seele abspeichern und davon zehren, wenn es mir einmal nicht so gut geht. Dann, wenn die Tage grau, nass und kalt sind. Dann, wenn der Alltag mich sehr fordert und ich vergesse, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Ich trage diesen Sommer in meinem Herzen - für immer....

 

 

Wie war Dein Sommer?

 

Herzliche Grüße von   

 

Tanja

 

 

 

 

Verlinkt mit:

 

      

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0