Ich bin eine Träumerin

Kraftquelle, jammern nervt, ständig am jammern, ich bin eine Träumerin, Welt verbessern, optimistisch denken, mit Jammern aufhören

Ich sitze in meinem Lieblingssessel, habe eine Tasse mit heißem Tee in meiner Hand, eine warme Decke über den Schultern und schaue aus dem Fenster.

Es ist ein grauer Herbsttag. Der Regen peitscht gegen die Fensterscheibe und der Sturm lässt die verbliebenen Blätter an den Bäumen wild tanzen.

 

Und während ich so dasitze, im warmen und geborgenen Haus, fange ich an zu träumen...

 

Ich träume von Menschen, die einander mit offenem Herzen und offenem Blick begegnen und sich wieder richtig zuhören. Die nicht nur den Worten lauschen, die der andere spricht, sondern bereit sind, den Sinn, die Bedürfnisse und Wünsche dahinter zu verstehen.

 

Lasst uns mehr Zeit füreinander nehmen!

 

Lasst uns wieder rücksichtsvoller miteinander umgehen! Wie viel schöner wäre die Welt, wenn wir aufhören würden, immer der Schnellste, Beste und Klügste zu sein? Was würde passieren, wenn wir stattdessen wieder lernen würden, nach rechts uns links zu schauen und unsere Mitmenschen mit ihren Sorgen, Ängsten, Wünschen und Freuden wahrnehmen würden?

 

Würden wir dann einander mehr unterstützen?

 

 

Ich träume von Menschen, die bereit sind Fehler zu machen und zu diesen zu stehen. Niemand von uns ist perfekt, egal wie sehr wir uns bemühen. Doch wir können aus unseren Fehlern lernen. Sie helfen uns besser zu verstehen.

Wir können an Fehlern wachsen. Selbst wenn sie schmerzhaft sind, werden sie uns neue Stärke schenken und unsere Sicht auf das Leben verändern. Zu seinen Fehlern zu stehen erfordert Mut.

 

Lasst uns mutig sein!

 

 

Ich träume von Menschen, die optimistisch durch das Leben gehen. Die sich sagen: "Ich habe nur das eine Leben. Ich mache das Beste daraus, auch wenn die Zeiten einmal schwierig sind."

Lasst uns positiv nach vorne schauen, statt jammernd zurück! Lasst uns motivieren und Liebe schenken, wenn ein Mitmensch einmal die Hoffnung und den Glauben an sich selbst verloren hat! Lasst uns auf das Leben vertrauen!

 

 

Kraftquelle, jammern nervt, ständig am jammern, ich bin eine Träumerin, Welt verbessern, optimistisch denken, mit Jammern aufhören

 

 

Ich träume von Menschen, die den Mut haben, sich so zu zeigen wie sie sind.

Die  zu ihrem Körper stehen, auch wenn er in ihren Augen nicht perfekt ist.

Warum regen wir uns über Orangenhaut an den Beinen, Falten in den Augenwinkeln, zu dicke oder zu dünne Arme, die Größe unserer Ohren oder die Farbe unserer Augen auf? Lasst uns lieber auf die Dinge konzentrieren, die wichtig sind!

 

 

Lasst uns den Mut haben, unser eigenes Ich zu finden und zu entfalten!

 

 

Ich glaube daran, dass jeder von uns wertvolle Talente hat. Wer sie bewusst einzusetzen weiß, holt sich ein großes Stück Zufriedenheit und inneres Glück in sein Leben.

 

 

Ich träume von Menschen, die den Mut haben, sich der schnelllebigen Welt entgegen zu stellen und sagen: "Stop, das ist mir zu schnell. Ich möchte mein Leben langsamer und bewusster leben! Ich möchte wieder mehr im Einklang mit der Natur leben, die Sonne auf meiner Haut und den Wind in meinen Haaren spüren. Ich möchte die Jahreszeiten bewusster wahrnehmen. Weihnachten, Ostern oder der Sommer sollen für mich nicht nur aus lauter Pflichtterminen und Stress bestehen. Ich möchte den Zauber dieser besonderen Zeit mit all meinen Sinnen erleben. Ich möchte mir wieder Zeit für meine Mitmenschen und mich selbst nehmen."

 

 

Ich träume von Menschen, die sich trauen, ihr Smartphone zur Seite zu legen, um für einige Zeit nicht erreichbar zu sein. Menschen, die sich dafür entscheiden, die digitale Welt zu verlassen, um Abenteuer in der analogen Welt zu erleben, die sie sonst verpasst hätten.

Lasst uns wieder mehr im Hier und Jetzt leben, statt ständig dem neusten Trend oder einer Informationsflut nach der anderen hinterherzujagen!

 

 

Ich träume von Menschen, die verstanden haben, dass wir nur diese eine Welt besitzen und sie schützen müssen. Lasst uns auf unsere Natur achten!

Wir sollten gemeinsam an einem Strang ziehen, egal ob wir Politiker, Hausfrau, Karrieremensch, Arbeitssuchender, Kind oder Rentner sind!

Wir alle wissen, dass wir irgendwann an unserem Müll ersticken werden, wenn wir nicht an der Reißleine ziehen. Es kann nicht gut sein, wenn wir unsere Wälder abholzen, Schadstoffe in die Atmosphäre leiten und das Wasser mit Schadstoffen verseuchen. 

Wir brauchen Alternativen, wenn wir den Klimawandel stoppen wollen. Lasst uns danach suchen!

 

Gemeinsam!

 

 

Ich träume von Eltern, die sich mit ihren Kindern beschäftigen und sie nicht stundenlang den technischen Geräten überlassen, weil es so einfacher zu sein scheint.

Wie wäre es, wenn wir mit unseren Kindern Staudämme am Bach bauen, mit ihnen auf die höchsten Bäume klettern, ihnen den Sternenhimmel erklären und uns von ihnen in ihre Welt mitnehmen lassen?

 

 

Entdeckt Euer inneres Kind und erweckt es wieder zum Leben!

 

 

Wir brauchen nicht noch mehr Konsum um glücklich zu werden. Was wir brauchen, sind Träume, Magie, menschliche Empathie und Liebe.

Lasst uns diese Dinge wieder in unser Leben holen. Erst im Kleinen, dann im Großen. Schritt für Schritt!

 

 

Ich träume von Menschen, die niemals aufhören an ihre Träume zu glauben, weil sie wissen, dass Träume wahr werden können...

 

 

 

Wie sieht es bei Dir aus?

Wovon träumst Du?

 

 

Herzliche Grüße von   

 

Tanja

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Buchbahnhof (Dienstag, 06 November 2018 19:42)

    Hallo Tanja,
    ein ganz wunderschöner Text, den ich gerne unterschreibe. Mir selbst fällt es oft sehr schwer positiv ins Leben zu schauen, aber ich arbeite da an mir. Gestern ging ich mir einem Lächeln durchs Leben, irgendwie ging es mir so richtig gut und es war spannend zu sehen, wieviele Leute zurückgelächelt haben. Sollte man viel öfter tun.
    Hab eine schöne Restwoche
    LG
    Yvonne

  • #2

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Freitag, 09 November 2018 14:14)

    Liebe Yvonne,
    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ja, in der Tat ist es so, dass man oft das zurückbekommt, was man ausstrahlt. In dem Moment, in dem man andere Menschen anlächelt, lächeln sie oft zurück. Wenn man sie freundlich anspricht, werden sie häufig ebenso freundlich zurückantworten. Und wenn man grimmig durch das Leben geht und immer nur das Schlechteste erwartet, wird man eben genau das bekommen.

    Ich bin mir sicher, dass Du auf einem guten Weg bist und es Dir immer besser gelingen wird, positiv zu denken.
    Liebe Grüße von
    Tanja