Wochenlieblinge am 04.01.2019

Wochenlieblinge, Kraftquelle, Auszeit im Paradies,  Auszeit in der Natur, Wintermagie, verschneiter Wald, verschneiter Winterwald

(Enthält unbezahlte / unbeauftragte Verlinkungen)

Über Rituale am Silvestertag, ein tolles Feuerwerk, viele Wochenlieblinge, die Stille des Winters und Pläne für das neue Jahr.
Der erste Wochenrückblick im neuen Jahr! Es fühlt sich noch alles so frisch und unberührt an. 
Gestern habe ich meinen Kalender für 2019 mit den ersten Terminen gefüllt. Wenn ich die Seiten so durchblättere, spüre ich Vorfreude. So viele Tage liegen vor uns. Niemand weiß, was sie bringen werden. Wie viel Glück, Liebe, Schmerz und Herausforderungen mag 2019 wohl für jeden einzelnen von uns bereit halten? Niemand von uns kann das wissen. Doch wir werden es in den nächsten knapp 360 Tagen erleben.

 

 Mein Start ins neue Jahr

 

Am Silvesterabend haben wir viele Rrituale zelebriert.

Damit haben wir zum noch einmal auf das vergangene Jahr geschaut, und uns zum anderen Gedanken über das neue Jahr gemacht.

Wir haben beim Kerzengießen orakelt, Papierboote mit unseren Wünschen losgeschickt und Raketen in den Himmel geschickt, auf die wir geschrieben haben, was wir loslassen wollen.

Der erste Wunsch hatte sich in der Nacht auch gleich erfüllt: wir standen auf einem Berg und konnten von dort aus ein grandioses Feuerwerk genießen. 

 

 

Kraftquelle, Neuanfang, Neubeginn, Start ins neue Jahr, Wochenlieblinge, Wochenrückblick, Feuerwerk

 

 

Meine Glücksmomente

 

Seit Dezember wohnt ein kleines Hundemädchen bei uns. Wir haben lange (3 Jahre!) darüber nachgedacht, ob wir uns einen Hund anschaffen oder nicht. Letztendlich war es nun an der Zeit und wir haben einstimmig beschlossen, unser Leben mit einem kleinen Wunder zu bereichern. Und ein Wunder ist das Hundemädchen wirklich! Jeden Tag wundere ich mich darüber, wie oft sie Pipi muss, wie schnell sie ihren Napf leert, wie verschmust sie ist und wie viel Energie sie beim Toben an den Tag legt.

 

Natürlich ist es zwischenzeitlich auch anstrengend. Es ist ein kleiner Welpe, der viel zu lernen hat. Außerdem gilt es Hund und Termine unter einen Hut zu bringen. Doch schon jetzt haben wir viele schöne Momente zusammen erlebt.

Nie hätte ich z.B. gedacht, wie schön es sein kann, frühmorgens um vier im Garten zu stehen und den klaren Sternenhimmel zu betrachten - und das meine ich ehrlich, ohne die Spur einer Ironie.

 

 

Meine Wochenlieblinge

 

Lieblingelektüre: alles zum Thema Hund. 

Ich hätte nie gedacht, dass ich soviel Zeit mit dem Recherchieren nach dem besten Hundefutter verbringen kann.

 

Lieblingsessen: unser Raclette am Silvesterabend.

Ich liebe die Vielfalt beim Raclette und die Gemütlichkeit beim Essen. 

 

Lieblingsgetränk: Kaffee.

Am liebsten Morgens, Mittags und Abends. Ein Hundewelpe macht viel Spaß, sorgt aber auch für kurze Nächte. Da kommt der Koffeeinkick genau richtig. 

 

 

 

 

 Was der Januar für mich bringen wird

 

Der Januar ist bei mir stets ein Monat, in dem ich ruhiger werde und mich für die nächsten Monate neu ausrichte. Ich frage mich: 

 

 

Was möchte in dieses Jahr erleben? 

Woran möchte ich arbeiten? 

Was sind meine Ziele und was möchte ich loslassen, weil es mir nicht gut tut bzw. ich an dieser Stelle nicht weiterkomme? 

 

 

Das erfordert Ruhe und Ehrlichkeit gegenüber sich selbst.

Daher fahre ich im Januar ein paar Tage in mein geliebtes Fichtelgebirge. Dort werde ich mir viel Zeit zum Spazierengehen nehmen, viele Notizen machen, Pläne erstellen und Verwerfen und mit Herzensmenschen über das ein oder andere Thema sprechen.

 

Außerdem werden wir im Januar einen Geburtstag feiern, ein großes Familientreffen haben, den ersten Schultag begehen, gemeinsam viele Kartenspiele spielen, uns lesend auf das Sofa kuscheln, Abschied von unserem Weihnachtsbaum nehmen und die Stille des Winters genießen.

 

 

 

Was hast Du Dir für 2019 vorgenommen?

Welche Ziele und Wünsche hast Du für das neue Jahr?

Was sind Deine Pläne?

 

 

 Herzliche Grüße von

Tanja

 

 

 

Unbeautragt / Unbezahlt verlinkt mit:

 

Samstagsplausch

Fräulein Ordnung

 

 

 

 

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Amely (Freitag, 04 Januar 2019 21:03)

    Liebe Tanja, schön, dass du dir zum Jahresbeginn nochmal eine kleine Auszeit gönnst, um Kraft zu tanken! Ich genieße besonders die Zeit zwischen den Jahren, wo alles langsamer geht und man kein schlechtes Gewissen dabei hat, mal so richtig unproduktiv zu sein:)
    Vorsätze fasse ich eigentlich nicht, im Laufe des Jahrs entwickeln sich immer genug Ziele von allein, die es zu erreichen gilt...
    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr euch besonders auch mit eurem kleinen Hund,
    Amely

  • #2

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Samstag, 05 Januar 2019 11:22)

    Liebe Amely,

    vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Auch ich wünsche Dir ein schönes und erfolgreiches Jahr.
    Das stimmt, im Laufe des Jahres kommen viele neue Ziele hinzu, an die man im Januar nicht denkt oder die einfach noch kein Thema sind. Das Leben lässt sich schließlich nicht im Detail planen.

    Liebe Grüße sende ich Dir!
    Tanja

  • #3

    eva (Samstag, 05 Januar 2019 11:36)

    Hallo am späten Vormittag,
    das lese ich immer, dass man sich von Dingen trennen will, die einem nicht gut tun!!!
    Aber wenn sich das bei vielen in Abständen wiederholt, dann muß ich mir auch überlegen, warum man das nicht schon lange gemacht hat.
    Vieles kann man ändern, ich habe das schon lange gemacht und habe vieles hinter mir gelassen. Menschen, die mir nicht gut tun, die lasse ich gehen und manche manchen das auch mit mir. Damit kann und muß ich leben und deshalb geht es mir auch sehr gut.
    Was die Leute über mich reden, auch das ist mir egal, auch damit kann ich leben und die beruhigen sich auch wieder. Das ist genauso, wie mit dem Abnehmen usw.
    Vielleich tue ich mich da auch leichter, wenn man in meinem Alter ist, dann sieht man vieles auch viel einfacher und gewöhnt sich auch an vieles.

    Alles Gute für das neue Jahr
    Grüße Eva

  • #4

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Samstag, 05 Januar 2019 12:15)

    Hallo, liebe Eva,

    ich glaube, dass es manchmal nicht so einfach ist, sich von Dingen zu trennen, die einem nicht gut tun. Ich spreche da weniger von materiellen Sachen, wie z.B. Klamotten.
    So hatte ich beispielsweise eine Bekannte, mit der ich viel Spaß zusammen hatte, die mir aber auch eine andere Art und Weise nicht gut getan hat. Da habe ich es erst einmal mit Gesprächen etc. versucht, aber als das einfach nichts verändert hat, war es an der Zeit diese Bekanntschaft loszulassen. Das ist allerdings ein Prozess, der dauert und mal eben so erledigt ist - jedenfalls bei mir.

    Ich kann mir vorstellen, dass so etwas im Laufe der Zeit leichter entschieden ist, weil man auf Erfahrungen zugreift, schneller erkennt, wenn einem etwas nicht gut tut und man vielleicht auch nicht mehr so lange mit sich haddert.
    Wichtig ist es, bei allem sich selbst treu zu bleiben!

    Habe vielen lieben Dank für Deine anregenden Gedanken und habe ein schönes erstes Januarwochenende.

    Liebe Grüße von
    Tanja

  • #5

    Jeanne (Samstag, 05 Januar 2019 12:27)

    Liebe Tanja,
    ich habe mir für 2019 folgendes gaaanz fest vorgenommen: "the best year yet!"
    Das ist mein Motto, und daran will ich das ganze Jahr über fest halten;
    und wenn es so weitergeht, wie es angefangen hat, wird es wirklich ein supermegafantastisches Jahr. Und nachdem, was wir beim Kerzengießen orakelt haben, MUSS es einfach super werden. Hoffe nur, das Universum ist auf unserer Seite, *grins*.
    Wünsche euch noch viel Spaß mit der Kleinen und einen wunderschönen Urlaub.
    Ganz liebe Grüße

    Jeanne

  • #6

    Buchbahnhof (Samstag, 05 Januar 2019 15:47)

    Liebe Tanja,
    wow, dein Beitrag hört sich so schön an und er ist der, der mich beim heutigen Samstagsplausch am meisten berührt hat bisher. Du wirkst so mit dir im reinen und selbst dein Beitrag strahlt die Stille und Ruhe aus, von der du für den Januar schreibst. Ich kann es nicht so genau erklären, aber irgendwie trifft mich dein Beitrag ins Herz.

    Schön, dass ihr den kleinen Welpen aufgenommen habt. Sehr süß! Ich wünsche euch ganz viel Freude mit dem kleinen Mitbewohner.

    Hab ein wunderbares Jahr 2019 voller Glücksmomente und mit ganz viel Freude an dem Vierbeiner.
    LG
    Yvonne

  • #7

    Regula (Sonntag, 06 Januar 2019 08:53)

    Hier hat der Schnee grad auch alles still gemacht. Er schluckt die Geräusche und hält die Menschen davon ab, Lärm zu machen. Alle bleiben drinnen! Schöne Tage im Gebirge wünsche ich dir. LG von Regula

  • #8

    Pia (Sonntag, 06 Januar 2019 10:31)

    Wenn man gut auf sein inneres hört trennt sich die Spreu vom Weizen leichter. Euer Hundewelpe sieht so niedlich aus, der wird euer Leben sicher bereichern und nie enttäuschen.
    L G Pia

  • #9

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Sonntag, 06 Januar 2019 18:03)

    Liebe Jeanne,

    Dein Motto für dieses Jahr gefällt mir sehr gut! Super! Das wird Euer Jahr! Ganz bestimmt!
    Jetzt bin ich ganz gespannt, was Du da gegossen hast!

    Sei ganz lieb von mir gegrüßt.
    Tanja


    Hallo Yvonne,
    habe vielen lieben Dank für Deinen herzlichen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber. Es ist schön, wenn ich mit meinen Beiträge andere Menschen berühren kann...
    Auch Dir wünsche ich ein wundervolles Jahr, in dem viele Deiner Wünsche in Erfüllung gehen.

    Alles Liebe von
    Tanja

  • #10

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Sonntag, 06 Januar 2019 18:06)

    Hallo Regula,

    ja, das stimmt: der Schnee schluckt den Lärm, und das ist zwischenzeitlich sehr schön. Die Welt scheint langsamer und ruhiger zu werden. Mir gefällt diese Stille sehr gut.

    Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr, in dem Du viele Momente erleben wirst, auf die gerne zurück blickst.

    Liebe Grüße von
    Tanja


    Liebe Pia,
    vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und die Wünsche für die Zeit mit unserem Hund. Er bereichert schon jetzt unser Leben und wir wollen ihn nie wieder hergeben.
    Ja, wenn man auf sein Inneres hört, weiß man, was für einen richtig oder auch falsch ist. Das ist nicht immer einfach, hilft aber auf dem eigenen Weg zu bleiben.

    Für Dich nur die besten Wünsche für das neue Jahr!
    Alles Liebe von
    Tanja