Finde und nutze Deine Kraftquellen

Kraftquelle, über andere urteilen, mit anderen vergleichen, Urteilen macht unglücklich, warum urteilen, urteilen sein lassen, verurteilen sein lassen, mit urteilen aufhören,

Manchmal ist das Leben ganz schön turbulent! Die Tage sind gefüllt mit Aufgaben, Verpflichtungen und Terminen.

Das ist erst einmal nicht schlimm, doch wenn dieser Stress länger anhält, wirst Du gereizt und müde. Deine Kräfte gehen zu Ende und es geht Dir nicht mehr gut.

In solchen Zeiten ist es wichtig, dass Du gut für Dich sorgst, Dir Auszeiten nimmst und Unternehmungen planst, die Dir gut tun. Deine Kraftquellen helfen Dir, neue Energie für den Alltag zu tanken. 

Das hört sich vielleicht schwer an, ist aber ganz einfach. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Du Deine Kraftquellen kennst und nutzt. 

 

Was sind Kraftquellen?

 

Kraftquellen sind Unternehmungen und Dinge die Dir gut tun. Sie schenken Dir neue Kraft.

Das können auch Menschen oder Tiere sein, Musik, ein gutes Essen, ein Spaziergang oder auch eine Lebenseinstellung. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten.

 

 

 

Wozu braucht man eine Kraftquelle?

 

Es sind vielfältige Aufgaben, denen wir uns im Laufe des Tages, der Woche, dem Jahr stellen: der Job, die Familie, die Kinder, Freunde, ein Ehrenamt und vieles mehr erfordert unsere Aufmerksamkeit. Dafür brauchen wir Kraft. Diese müssen wir regelmäßig auffüllen. Das ist ähnlich wie bei einem Auto: es bringt uns von A nach B, doch irgendwann ist der Tank leer und wir müssen tanken.

So ist es mit unserer Kraft. Sie muss aufgefüllt werden. Wird das versäumt, fühlen wir uns erschöpft, traurig und kraftlos. Wir haben das Gefühl, dass uns das Leben überfordert, wir nichts mehr schaffen und wir im Hamsterrad feststecken. Wir sind unkonzentriert, gereizt und müde, werden krank, bekommen Schlafstörungen oder landen gar in einem Burn-out. Das ist keine angenehme Vorstellung, oder?

 

 

 

Wie finde und nutze ich meine Kraftquelle?

 

Um deine Kraftquellen zu finden, nimmst Dir am besten ein wenig Zeit und fragst Dich:

 

 

Was mache ich gerne?

Wast tut mir gut?

Bei welchen Tätigkeiten vergeht die Zeit wie im Flug?

Was habe ich als Kind gerne gemacht?

 

 

Sicherlich werden Dir mehrere Aktivitäten einfallen. Schreibe sie auf und überlege, wie Du diese Dinge in Deinen Alltag integrieren kannst.

 

Für manche Kraftquellen reichen ein paar Minuten am Tag, z.B. wenn Du gerne Musik hörst, einen guten Tee trinkst oder in Zeitschriften schmökerst. Andere Aktivitäten, wie z.B. ein Spaziergang oder das Malen eines Bildes, erfordern etwas mehr Zeit.

 

Wo kannst Du Dir diese Zeit nehmen?

 

Vielleicht gibt es eine Stunde nach der Arbeit, die Du für Dich hast, bevor die Kinder von der Schule nach Hause kommen. Oder Du nimmst Dir am Wochenende eine Stunde, um ein ungestörtes Wannenbad zu genießen. 

Ich bin mir sicher, dass sich auch in einem ausgefüllten Tag kleine Lücken finden lassen. Finde und nutze sie!

 

 

Kraftquelle, neue Kraft tanken, neue Energie tanken, Kraftquelle finden und nutzen, neue Energie finden, Auszeit nehmen, Meine Kraftquelle

 

 

Um Dir einige Anregungen zu geben, werde ich zukünftig jeden Monat eine Liste mit Kraftquellen veröffentlichen (die aktuelle findest Du hier: Kraftquellenliste). Dort findest Du viele Ideen, passend zur momentanen Jahreszeit, die Du gerne für Dich mitnehmen und ausprobieren kannst. Vielleicht hast Du auch weitere Ideen? Dann schreibe mir doch Deine Vorschläge in die Kommentare. Ich würde mich sehr darüber freuen.

 

Kennst Du Deine Kraftquellen?

Sorge gut für Dich!

 

Herzliche Grüße von   

 

Tanja

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jeanne (Dienstag, 19 Februar 2019 15:25)

    Liebe Tanja,
    du hast ja sooo recht. Es ist ganz wichtig, dafür zu sorgen, dass es uns selbst gut geht. Mein Motto lautet u.a. : Nur aus einem vollen Krug kann man ausschenken!!
    Ich persönlich tanke Kraft, wenn ich kreativ bin, oder, noch besser, bis zu den Ellbogen mit dem Maulwurf um die Wette grabe *lach*. Aber auch wenn ich mich draußen bewege, geht es mir hinterher immer besser, da mag die schlechte Laune vorher noch so mies gewesen sein....uuuund, da stimmst du mir bestimmt zu, mir geht es besser, wenn alles ordentlich aufgeräumt bzw. vorher ausgemistet wurde; das fühlt sich für mich einfach nur gut an :))
    Wünsche dir entsprechend noch eine schöne Woche
    Herzliche Grüße

    Jeanne

    P.S. Und natürlich, wenn ich andere Menschen überraschen und ihnen eine Freude machen kann *zwinker" :))

  • #2

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Donnerstag, 21 Februar 2019 10:46)

    Liebe Jeanne,

    welche eine Überraschung, dass wir da ganz ähnlich ticken. ;-)
    Mit dem Maulwurf grabe ich zwar nicht um die Wette, aber ich liebe es zu pflanzen. Das erdet mich im wahrsten Sinne des Wortes.
    Mit dem Ausmisten bist Du ja ganz fleißig und auch mit der besseren Laune nach ein wenig Naturzeit bin ich mit dir einig. Die Natur hat heilsame Kräfte und egal, wie wir sie nutzen (für einen Spaziergang, zum Pflanzen oder einfach zum Anschauen), sie gibt uns viel Energie zurück.

    Ich wünsche Dir alles Liebe!
    Tanja

    Ps: die Überraschung ist gelungen! ;-)