Wochenlieblinge am 01.03.2019

Kraftquelle, Lernerfahrungen, Wochenlieblinge, Wochenrückblick, Sorge gut für dich, meine Kraftquelle, Kraft tanken, wieder Energie bekommen

(Enthält unbezahlte / unbeauftragte Verlinkungen und Werbung)

Über Dankbarkeit in süßer Form, Spurensuche in der Natur, einen Welpen, der mich einiges lehrt und den Wunsch nach empathischen Gesprächen. 

Der Frühling ist endlich da! Egal, wo ich in dieser Woche war, überall war diese Leichtigkeit und Freude zu spüren. Frühlingsduft liegt in der Luft! Die Bäume haben die ersten Knospen, die Winterlinge und Schneeglöckchen blühen und die Wärme der Sonne sorgt dafür, dass man jede Sekunde im Freien verbringen möchte. 

 

 

  Worüber ich mich sehr gefreut habe

      

Diese leckeren Kreppel habe ich in dieser Woche als Dankeschön für meine Hilfsbereitschaft auf der Arbeit geschenkt bekommen. Das meine Arbeit so anerkannt wurde, hat mich sehr froh gemacht! 

 

Kraftquelle, Lernerfahrungen, Wochenlieblinge, Wochenrückblick, Sorge gut für dich, meine Kraftquelle, Kraft tanken, wieder Energie bekommen

 

     Meine Kraftquelle: den Frühling entdecken

      

 

In dieser Woche war ich viel im Freien unterwegs und habe Spuren vom Frühling gesucht. Es ist immer wieder ein Wunder, der Natur beim Erwachen zuzuschauen. Eben noch sah der Wald wie abgestorben aus, und schon zeigen sich die ersten zarten Triebe, der Bärlauch streckt die ersten Spitzen aus dem Boden und die Vögel scheinen endlich wieder fröhlich zu singen. Ich kann gar nicht genug davon bekommen. 

 

 

Kraftquelle, Lernerfahrungen, Wochenlieblinge, Wochenrückblick, Sorge gut für dich, meine Kraftquelle, Kraft tanken, wieder Energie bekommen

 

Meine Wochenlieblinge

 

Lieblingslektüre (unbezahlte und unbeauftragte Werbung):

 "Welpenerziehung" von Kaharina Schlegel-Kofler

 

 

Lieblingsessen: Kreppel, Kreppel, Kreppel...zur Faschingszeit ist das für mich ein Grundnahrungsmittel

 

 

Lieblingsbeschäftigung: nach einem langen Tag ins Bett zu gehen und noch ein paar Minuten zu lesen

 

 

 

       Was ich in dieser Woche gelernt habe

 

Diese Woche stand ganz unter dem Motto "Hundeerziehung". 

Seit zwei Monaten wohnt ein kleiner Welpe bei uns. Auch, wenn er mittlerweile schon viel gelernt hat, gibt es noch einiges, dass ich mit ihm üben muss. Das Laufen an der Leine klappt zum Beispiel noch nicht so gut (dafür klappt es ohne Leine hervorragend). 

Außerdem springt der kleine Wuschel liebend gerne an anderen Menschen hoch. Jetzt finden das alle noch "total goldig", aber wenn aus dem kleinen süßen Welpen ein junger Hund geworden ist, wird die Sache anders aussehen. Also trainieren wir fleißig.

Dabei lerne ich gerade, dass man bei der Hundeerziehung das gewünschte Ziel in kleinen Schritten erreicht. Ein Hund, der im Haus das "Sitz" perfekt beherrscht, kann es draußen noch lange nicht. Wenn er es dann auf dem Waldboden kann, heißt das noch lange nicht, dass es auch vor einem Cafè klappt. Also wird das Ziel "Sitz" immer und immer wieder an den verschiedensten Orten geübt. Und irgendwann sitzt es dann - im wahrsten Sinne des Wortes...

 

 

Kraftquelle, Wochenrückblick, Wochenlieblinge, Wochenglück, sorge gut für dich, Selbstfürsorge, neue Kraft tanken, meine Kraftquelle

 

 

       Worüber ich diese Woche geschrieben habe

 

Anfang des Jahres habe ich eine sehr schmerzhafte Erfahrung machen müssen, als mir bewusst wurde, dass es in meinem Umfeld zwei Menschen gibt, mit denen ich nicht die Art der Kommunikation führe, wie ich sie mir wünsche.

Vielleicht kennst Du diese Gespräche, bei denen immer nur über das Wetter oder andere Banalitäten gesprochen wird? Wenn Du über persönliche Dinge sprechen möchtest (etwa, dass Du gerade mit Dir selbst hadderst oder Dich über einen Erfolg freust), blockt der andere ab und geht nicht darauf ein. 

Natürlich ist es ok, sich über das Wetter auszutauschen. Es gibt aber auch mir wichtige Menschen, mit denen möchte ich auch über andere Themen sprechen. Ich wünsche mir empathische Gespräche, die meinen Gegenüber und mich weiterbringen. Was genau das ist, darüber habe ich in dieser Woche in dem Beitrag "Empathische Gespräche? Was ist das und brauche ich das?" geschrieben. 

 

 

Führst Du Gespräche mit Deinen Freunden, die gut für Dich sind? 

Wie war Deine Woche?

 

 Herzliche Grüße von

Tanja

 

 

 

Unbeauftragt / Unbezahlt verlinkt mit:

 

Samstagsplausch

Fräulein Ordnung

Freutag

 

 

 

 

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Jeanne (Freitag, 01 März 2019 10:55)

    Liebe Tanja,
    sei froh, dass du den kleinen Welpen hast, sonst würdest du vor lauter Berliner /Krapfen/Kreppel auseinandergehen wie eine Dampfnudel *grins*
    Herrlich, diese ersten warmen Sonnentage im Frühling, oder? Man fühlt sich wie neugeboren!!
    Ja, es ist wirklich schön, dass man mit dir empathische Gespräche führen kann. Ich hatte das im Freundeskreis wirklich schon verlernt. (mit der Familie ist das zum Glück kein Problem)
    Wünsche dir noch ein schönes sonniges Wochenende, um viel mit der Kleinen draußen zu sein.
    Viele liebe Grüße
    Herzlichst
    Jeanne

  • #2

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Freitag, 01 März 2019 11:31)

    Liebe Jeanne,
    der Hund ist wirklich hervorragend für mein schlechtes Gewissen. ;-)
    Besonders dann, wenn ich mich frage, ob ich noch einen Kreppel essen soll. Ich sage mir in dem Fall einfach immer, dass ich heute ja noch genügend Bewegung haben werde und ihn mir ruhig gönnen kann. Klappt hervorragend!

    Habe ebenfalls ein schönes Wochenende, hoffentlich nicht mit Neuschnee.

    Ganz liebe Grüße von
    Tanja

  • #3

    Nähbegeisterte (Freitag, 01 März 2019 17:15)

    Liebe Tanja,

    ein Welpe ... na da kann ich dir nur eins Geduld und Ausdauer wünschen. Denn wie du schon richtig geschrieben hast, bleibt der Lernprozess immer auch wenn sie älter sind. Es wird aber einfacher und wenn du ein Leckerlie oder Trockenfutter in der Tasche hast dann klappt es sicher auch. Zumindestens ist das bei unserem Vierbeiner so... . :)

    Viele liebe Grüße und viel Spaß mit dem Wuschel wünscht dir die Nähbegeisterte

  • #4

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Freitag, 01 März 2019 17:34)

    Hallo, du Nähbegeisterte,
    Geduld und Ausdauer kann ich wirklich brauchen. Die Leckerlis sind immer mit dabei dabei und für mich gibt es nach dem Spaziergang ein Stück Schokolade. ;-)

    Da sind wir dann beide total happy. Doch trotz dem vielen Lernen, macht ein Hund auch unglaublich viel Spaß und ich kann mir eine n Leben ohne nicht mehr vorstellen.

    Liebe Grüße von Tanja


  • #5

    Frau Pratolina (Samstag, 02 März 2019 08:13)

    Liebe Tanja,
    So ein Welpe bedeutet wirklich viel Arbeit, wenn man möchte, dass er sich benimmt. Ich habe in Berlin schon so einige Exemplare kennengelernt, die ihre ganze Familie und Umgebung völlig im Griff hatten. Und wenn zum Beispiel ein Rottweiler an Dir hochspringt, findest Du es absolut nicht mehr lustig- ich hatte die Pfotenabdrücke über der Brust.
    Ich bin auch nicht der Typ für Smalltalk, sondern mag es, wenn Gespräche tiergehend sind. Aber man muss es akzeptieren, dass nicht jeder so sein kann.
    Liebe Grüße
    Steffi

  • #6

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Samstag, 02 März 2019 08:46)

    Liebe Steffi,

    hätte wir das mal einer vorher gesagt, dass ein Welpe viel Arbeit bedeutet...dann hätte ich ihn trotzdem genommen. ;-)
    Boah, ein Rottweiler ist an Dir hochgesprochen? Nein, das ist wirklich nicht mehr witzig. Ich bin der Meinung, dass Hunde ordentlich erzogen werden müssen, wenn sie mit uns Menschen zusammenleben und sich angemessen verhalten sollen. Das ist sicher nicht leicht und jeder mag unter guter Erziehung etwas anderes verstehen. Doch ich möchte nicht, dass such andere oder gar ich mich selbst, vor unserem Wuschel fürchten müssen....

    Richtig, nicht jeder kann und mag tiefgründige Gespräche führen. Das ist auch vollkommen ok. Jeder darf das für sich entscheiden und niemand hat das Recht dazu, einen anderen Menschen zu verändern. Ich kann nur für mich entscheiden, wie ich damit umgehe.

    Ich danke dir für deinen Kommentar und wünsche dir ein tolles Wochenende.

    Liebe Grüße von
    Tanja

  • #7

    eva (Samstag, 02 März 2019 09:40)

    Liebe Tanja,
    bei ons saget mr Fasnetsküchle dazu.
    Aber die Berliner halten auch im Schwobaländle Einzug, do gibt es soddiche ond soddiche.

    Wie goldig einen Welpen, ja doch Hunde sollte man schon erziehen, obwohl mir a Katz scho lieaber isch.
    Mein Papa sagte mir, dass ein Hund, der nicht erzogen ist, nichts taugt und das ist so.
    Mich hat im Sommer ein spanische Windhund in die Hüfte gebissen, das war nicht schön.

    Mit den Gesprächen ist es so einen Sache, manche wollen es tatsächlich nicht, aber ich denke, wenn man sich Jemand anvertrauen kann und hier auch sicher ist, dass es bei dem jeweiligen bleibt, das ist leider nicht immer so, dann ist das schön.

    Ich trage leider mein Herz auf der Zunge und bin da auch schon sehr enttäuscht worden, deshalb behalte ich gewisse Dinge für mich und erzähle sie dann lieber meinem Arzt.
    Ich wünsche dir eine schönes Wochenende, hier ist es trüb aber morgen wirds besser und dann flechten wir uns wieder auf das Rad. :-))

    Lieben Gruß Eva

  • #8

    Andrea, die Zitronenfalterin (Samstag, 02 März 2019 13:23)

    Die Welpenerziehung ist gut investierte Zeit. Man muss auch immer schauen, dass der Welpe viel von dem erlebt (Lärm, Knallerei etc.), was ihn das Leben lang begleiten wird.
    Und wenn man dann glaubt, jetzt hat er es intus - dann kommt noch mal die Pubertätsphase...
    Liebe Grüße
    Andrea

  • #9

    Regula (Samstag, 02 März 2019 15:58)

    Deine Kreppel heissen bei uns Berliner. Sie sind einfach super lecker. Ein schönes Geschenk hast du bekommen. Liebe Grüsse von Regula

  • #10

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Samstag, 02 März 2019 22:00)

    Hallo Andrea,
    oh nein, erwähne nicht das Wort Pubertät. Da graut mir jetzt schon davor. Noch habe ich die Hoffnung, dass der Hundewuschel einfach nicht weiß, dass es so etwas gibt ...


    Hallo Regula,
    danke für deinen Kommentar. Solche Geschenke bekomme ich in der Tat sehr gerne. ;-)

    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

    Viele Grüße von
    Tanja