Wochenlieblinge am 15.03.2019

Kraftquelle, Lernerfahrungen, Wochenlieblinge, Wochenrückblick, Sorge gut für dich, meine Kraftquelle, Kraft tanken, wieder Energie bekommen

(Enthält unbezahlte / unbeauftragte Verlinkungen und Werbung)

Über einen Blumeneinkaufswagen, das innere Kind, leckeres Käsebrot und die schnellste Wunscherfüllung der Welt

Ich hoffe, dass Dich die vielen Stürme in dieser Woche nicht weggeweht haben und es bei Dir keine Schäden zu verzeichnen gibt.

Laut einer alten Bauernregel sollen diese heftigen Winde noch 40 Tage anhalten. Auch, wenn ich Bauernregeln sehr mag, habe ich die Hoffnung, dass sie dieses Mal nicht zutrifft. Wir dürfen gespannt sein. Derweil teile ich mit Dir meine Wochenlieblinge. 

 

 

      Meine Kraftquelle: Frühlingsblumen

 

(Unbezahlte und unbeauftragte Werbung für den Fall, dass jemand auf dem Foto erkennt, wo ich die Blumen gekauft habe...seufz...)

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich bekomme langsam Lust auf das Pflanzen der ersten Blumen. Auch, wenn der Frühling noch einmal eine Pause macht, konnte ich in dieser Woche nicht an den bunten Stiefmütterchen vorbeigehen. 

Zum Glück haben wir daheim einen Windfang, in dem ich auch bei Regen und Wind meine Blumen einpflanzen kann.

 

Die Kassiererin hatte die glorreiche Idee, die Blumen an die Seiten des Wagens zu hängen. Was soll ich sagen: ich finde die Idee toll und würde gerne mehr Blumeneinkaufswagen sehen. 

Nun grübel ich darüber nach, wie ich die Blumen an der Fensterscheibe meines Autos so befestigt bekomme, dass sie auch auf der Autobahn an Ort und Stelle bleiben...

Für Ideen bin ich jederzeit offen. *grins*

 

 

Kraftquelle, Lernerfahrungen, Wochenlieblinge, Wochenrückblick, Sorge gut für dich, meine Kraftquelle, Kraft tanken, wieder Energie bekommen

 

 

Meine Wochenlieblinge

 

Lieblingslektüre (unbezahlte und unbeauftragte Werbung):

"Das Kind in dir muss Heimat finden - das Arbeitsbuch" von Stefanie Stahl.

 

Ich habe mit dem Buch schon einmal vor ein paar Monaten gearbeitet, es dann aber zur Seite gelegt. In dieser Woche habe ich mit den Übungen weitergemacht. Es ist wirklich keine leichte Kost, denn die Aufgaben beschäftigen das Innere und bringen vieles in Bewegung - was ja auch Sinn der Sache ist. 

Ich kann das Buch nur empfehlen. Es ist eine gute Investition und kann Dich viele Schritte voran bringen. 

 

 

Lieblingsessen: Käsebrot. 

 

Ich habe einen rahmigen Käse entdeckt, der mit frischem Bauernbrot einfach nur köstlich schmeckt. Dafür verzichte ich sogar ausnahmsweise einmal auf Kuchen. 

 

 

Lieblingsbeschäftigung: das Fotobuch 2018 gestalten. 

 

Immer im Frühjahr bestelle ich Abzüge von den schönsten Bildern des Vorjahres und gestalte ein Fotobuch. Das ist eine liebgewonnene Tradition, auf die ich mich immer freue. Es macht unglaublich viel Spaß die Bilder von Vorjahr zu betrachten und in Erinnerungen zu schwelgen. Mir ist dabei bewusst geworden, was für ein lebendiges Jahr wir hatten und was wir alles Tolles erleben durften. Die Erinnerungen daran gehen im Alltag leider oft unter.

 

 

 

       Meine schnellste Wunscherfüllung in dieser Woche

 

An einem festen Tag in der Woche fahre ich nach der Arbeit noch zur Tankstelle. Als es nun wieder soweit war, spürte ich schon auf dem Weg dorthin akute Unlust. Aussteigen, tanken, bezahlen...nach einem langen Arbeitstag kam mir das sehr anstrengend vor. 

Als ich die Hauptstraße entlang fuhr und sah, dass der Liter 1,34 Euro kosten sollte, was mir im Vergleich zu den letzten Wochen teuer vorkam, beschloss ich es für heute sein zu lassen und heimzufahren. 

 

Zum Wenden fuhr ich auf den benachbarten Supermarktplatz. Dabei schossen mir die Argumente nur so durch den Kopf: 

Wenn ich jetzt tanke, dann hatte ich für eine Woche genug Benzin im Tank und brauchte mich nicht weiter darum kümmern. 

Morgen hatte ich vielleicht noch weniger Lust zum Tanken. 

Außerdem soll es die nächsten Tage stürmen und regnen. Da war das Tanken an der zugigen Tankstelle sehr unangenehm (ich hatte mir mal böse den Finger in der Tür gequetscht, weil der Wind dort so heftig durchpfiff, dass es mir die Autotür zuschlug).

Erfahrungsgemäß war das Benzin an den anderen Tagen noch teurer. Von dem heute gesparten Geld könnte ich mir ein schönes Stück Kuchen beim Bäcker kaufen. (Erwähnte ich schon, dass ich Kuchen liebe?).

 

Ach, was sollte es! Ich beschloss jetzt zu tanken und es hinter mich zu bringen. 

Also fuhr ich vom Supermarktplatz direkt zur Tankstelle durch, stieg aus, nahm den Zapfhahn und glaubte meinen Augen nicht zu trauen: während den paar Sekunden, die ich beim Wenden mit mir gehadert hatte, war der Literpreis auf 1,31 Euro gesenkt worden! Hurra! 

 

Ich konnte mich nur mit Mühe zurückhalten, dem netten Kassierer nicht überglücklich um den Hals zu fallen. Stattdessen bedankte ich mich artig, auch wenn er für die Preissenkung gar nicht verantwortlich war (an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Kollegen in Hamburg!).

Ja, manchmal werden Wünsche war, obwohl wir den Wunsch noch nicht einmal bewusst geäußert haben. Und manchmal lohnt sich ein kleiner Umweg!

 

 

Kraftquelle, Wochenrückblick, Wochenlieblinge, Wochenglück, sorge gut für dich, Selbstfürsorge, neue Kraft tanken, meine Kraftquelle

 

 

 Worüber ich diese Woche geschrieben habe

 

Manchmal finde ich es ganz schön schwierig, ein passendes Geschenk für liebe Menschen zu finden.

Vor kurzem hatte meine Teenagertochter Geburtstag und ich grübelte tagelang, was ich ihr zu ihrem Ehrentag schenken könnte. 

Es sollte ein individuelles Geschenk sein, mit dem sie sich länger beschäftigen kann. 

Endlich hatte ich die rettende Idee: es sollte ein selbstgemachtes Glückstagebuch werden. Die Anleitung dazu habe ich am Dienstag verbloggt. 

Das Geschenk ist natürlich nicht nur für Teenager geeignet, sondern auch für die beste Freundin oder andere liebe Menschen..

      

 

Wie war Deine Woche?

Sorge gut für Dich!

 

 Herzliche Grüße von

Tanja

 

 

 

Unbeauftragt / Unbezahlt verlinkt mit:

 

Samstagsplausch

Fräulein Ordnung

Freutag

 

 

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    // Heidrun (Samstag, 16 März 2019 08:22)

    Ja, diese beschriebenen Gedanken kommen mir bekannt vor... das Abwägen, das Grübeln ob der Vor- respektive der Nachteile. Alles lässt sich kaum planen - ein Geburtstag, noch dazu ein Runder dagegen schon. Die Anregung zu einem Glückstagebuch kommt wie gerufen!

    Vorfrühlingshafte Grüßle zum Wochenende von Heidrun

  • #2

    eva (Samstag, 16 März 2019 10:44)

    Hallole,
    ich mußt grinsen und das muß ich mir merken, die Blumen so an den Einkaufswagen zu hängen, das ist Genial.

    Mit diesen Bücher tu ich mich sehr schwer, denn ich persönlich halte nichts davon. Es ist immer wieder aus der Sicht des Menschen geschrieben, der das Buch schreibt und dieses Leben ist nun mal ein anderes.
    Bis jetzt habe ich diese Bücher nie gebraucht und habe so gemacht, wie ich es mache und grübeln, das gehört nun mal dazu, aber irgendwann sollte man auch mal aufhören zu grübeln und etwas zum Abschluß bringen.
    Denn sonst hört das niemals auf. Das muß man aber selbst tun und es auch wollen.

    Nichts gegen da Buch, aber das ist meine Meinung und damit bin ich immer richtig gut gefahren. Wer mich nicht mag, soll es lassen, ich kann auch nicht alle Menschen mögen.
    In der Regel sind es aber ganz wenige Menschen, die mir und ich ihnen nicht genehm bin.

    Hab ein schönes Wochenende. Mit lieben Grüßen Eva

  • #3

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Samstag, 16 März 2019 11:01)

    Hallo Heidrun,
    es freut mich, dass meine Anregung mit dem Glückstagebuch gerade richtig kommt. Solltest du es basteln, so wünsche ich dir viel Spaß dabei.

    Ein schönes Wochenende für dich!
    Tanja



    Liebe Eva,
    Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Mit deiner Sicht auf Bücher hast du vollkommen Recht. Es gibt auch viele Bücher, nach denen ich gegriffen habe, und deren Inhalt einfach nicht zu meiner Gedankenwelt gepasst hat. Die kaufe ich dann aber einfach nicht und empfehle sie auch nicht weiter.

    Bei dem heute vorgestellten Buch handelt es sich um ein Arbeitsbuch.
    Natürlich gibt es auch darin einige Erklärungen, im Wesentlichen geht es aber darum, mit bestimmten Fragen und Übungen seinem inneren Kind näher zu kommen und zu verstehen, warum man wie tickt. Oft haben wir aus der Kindheit Verhaltensmuster mitgebracht, die uns als Erwachsene nicht immer hilfreich sind. Mit der ein oder anderen Übungen kann man sich da ein bisschen mehr Bewusstsein holen.
    Doch wie bei einem kommt es darauf an, wie man sich darauf einlässt und jedem bleibt es selbst überlassen, was davon er übernimmt und was nicht.

    Ich mag es, wie unterschiedlich Menschen ticken.
    Das Schöne ist, dass sich jeder seine eigene Meinung bilden kann, was unsere Welt erst si bunt nacht. Vielen Dank für deine Sicht auf die Dinge.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Tanja

  • #4

    Andrea, die Zitronenfalterin (Samstag, 16 März 2019 12:53)

    Da hast du wirklich Glück beim Tanken gehabt. Ich fahre immer über die Grenze zum Tanken.
    Heute kannst du vielleicht im Garten werkeln und pflanzen. Bei uns jedenfalls scheint die Sonne.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • #5

    Pia (Samstag, 16 März 2019 19:18)

    Genau das Gegenteil ist mir passiert beim Tanken, als ich an der Säule vorbeigefahren bin und zuerst Einkaufen gegangen bin, waren es auf einmal 3 Rappen mehr:-(
    L G Pia

  • #6

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Sonntag, 17 März 2019 15:31)

    Hallo Andrea,
    leider regnet es bei uns noch immer. Daher muss das weitere Bepflanzen noch ein bisschen warten. Auch die Osterdeko bleibt noch ein wenig in der Kiste. Erst wünsche ich mir Sonnenschein. ;-)


    Hallo Pia,
    ohje, das ist ärgerlich! Hoffentlich hast Du beim nächsten Mal mehr Glück.

    Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
    Viele Grüße von
    Tanja

  • #7

    Ivonne (Dienstag, 19 März 2019 07:07)

    Guten Morgen,
    der Tip mit den Blumen ist ja klasse. Leider trau ich hier in der Rhön dem Wetter noch nicht. Die Blümchen müssen also ein bisschen warten.
    Mit dieser Büchern habe ich abgeschlossen. Ich war letztes Jahr in einer Schmerzklinik und da wollte dann auch der Psychologe in längst vergangenem herumarbeiten.
    Ich habe das aber bereits "bearbeitet" und halte ein stetes Aufwärmen nur bei Eintopf gut. Vergangenes ist vergangen.
    Beim Tanken geht es mir meist anders rum... *lach ... wenn ich mich umdrehe wirds teurer.... darum tanke ich immer gleich.
    Liebe Grüße
    Ivonne

  • #8

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Dienstag, 19 März 2019 09:34)

    Hallo Yvonne,
    oh, die Rhön! Da wohnst Du gar nicht soooo weit von mir weg! Wir sind an den Wochenenden manchmal in der Rhön und ich kann verstehen, dass Du mit den Blümchen noch ein bisschen warten möchtest. Dort ist das Wetter rauer als bei uns.

    Über Deinen Vergleich mit dem Aufwärmen und dem Eintopf musste ich lachen. Zu oft aufgewärmt, ergibt manches wirklich nur noch eine "Matschepampe". Ich glaube, dass einem da das eigene Bauchgefühl ganz gut sagen kann, ob es sinnvoll ist, sich das ein oder andere Thema nochmals anzuschauen oder nicht.

    Viel Erfolg wünsche ich Dir diese Woche beim Tanken. ;-)

    Liebe Grüße von
    Tanja

  • #9

    Mira (Dienstag, 19 März 2019 09:49)

    Liebe Tanja,
    auch wenn ich deine Wochenlieblinge erst heute gelesen habe, sind sie doch für mich so etwa wie ein Geburtstagsgeschenk, weil du sie an diesem Tag geschrieben hast. *lach*
    Ich staune, dass du dich auch so schwer hast mit dem Tanken. Das geht mir nämlich genau so. Wenn ich denke, dass ich tanken muss, empfinde ich das als nervig, dabei ist es das eigentlich gar nicht, und wenn ich erst mal zur Tankstelle abgebogen bin, ist auch alles in Ordnung. Nur vorher der Gedanke, dass ich vom üblichen Weg abweichen muss, der nervt. Bisher dachte ich, das sei meine ganz persönliche Macke und nun lese ich hier, dass es dir offenbar ähnlich geht.

    Das Glückstagebuch ist eine ganz tolle Idee. Ich überlege, ob ich meinem Teenager damit auch eine Freude machen kann. Vielleicht sollte ich es mit ihr gemeinsam basteln. Ich glaube, das könnte gut werden.
    Herzliche Grüße
    die Mira

  • #10

    Tanja@MeineKraftquelle.de (Dienstag, 19 März 2019 14:20)

    Hallo Mira,
    echt? Dir fällt das tanken auch so schwer? Mir geht es da genauso wie dir: ich mag es nicht vom Weg abzuweichen und gerade nach der Arbeit würde ich am liebsten direkt nach Hause fahren. Leider Pferd das Auto ohne nicht!

    Da bin ich jetzt aber froh, dass es noch jemanden mit der gleichen Macke gibt. :-)

    Das Glückstagebuch zusammen mit dem Teenager zu basteln, ist auch eine gute Idee. Dann könnt ihr euch gleich abstimmen, wie ihr die Seiten gestaltet.
    Finde ich super!

    Alles Gute wünsche ich dir von Herzen nachträglich zu deinem Geburtstag.

    Liebe Grüße von
    Tanja