Ferienspaß muss nicht viel kosten - Noch mehr Ideen für 6 lange Wochen (Teil 2)

Sommerferien daheim, Sommerferien mit wenig Geld, kostenlose Aktionen in den Ferien, Kraftquelle

Vor einigen Tagen habe ich Dir bereits Ideen vorgestellt, wie man spannende Ferientage zu Hause verbringen kann, ohne dass man dafür viel Geld ausgegeben muss ("Sommerferien zu Hause - unendlicher Spaß mit Ideen, die nichts kosten").

 

Wer noch auf der Suche nach Unternehmungen ist, die auch etwas kosten dürfen, den Geldbeutel aber nicht übermäßig strapazieren, wird in diesem Beitrag zahlreiche Vorschläge finden. Wetten, dass die Ferien damit alles andere als langweilig werden?

 

mehr lesen 2 Kommentare

Vom Sandkasten zum Blumenbeet - aus Alt mach Neu

aus alt mach neu, recyling, Blumenbett alternativ, Blumenbeet selbst bauen, Sandkasten umfunktionieren, Kraftquelle

Vor vielen Jahren haben wir im Garten einen großen Sandkasten aufgebaut. Lange wurde er bespielt. Nun sind die Kinder aus dem Sandkastenalter raus und ich stand vor der Frage: Was soll mit dem Sandkasten passieren?

Klar, nagelneu ist er nicht mehr. Das Spiel der Kinder und das Wetter haben Spuren an ihm hinterlassen. Dennoch ist er gut erhalten und zu schade zum Entsorgen.

 

Bei der Gartenarbeit kam mir schließlich die rettende Idee: Warum den Sandkasten nicht zum Blumenbeet umfunktionieren?

 

mehr lesen 2 Kommentare

Sommerferien zu Hause - unendlicher Spaß mit Ideen, die nichts kosten

Sommerferien daheim, Ferien Unternehmungen für wenig Geld, Ferien zu Hause

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Plötzlich haben die Kinder wieder eine Menge Zeit, die vertrödelt werden kann. Sie können in den Tag leben, man kann die meiste Zeit draußen verbringen, es ist warm und lange hell. Aber dann wäre da noch die Langeweile, die sich irgendwann in den 6 langen Wochen einstellt.

 

Da kann es nichts schaden, wenn es einen Notfallplan mit phantastischen Aktivitäten gibt.

 

Ich habe für euch viele Ideen gesammelt, mit denen ihr eure Ferientage mit tollen Unternehmungen füllen könnt. Das Schöne ist, dass diese Vorschläge nichts kosten, keine große Vorbereitung erfordern und garantiert Groß und Klein Freude bringen. Alle Ideen habe ich mit meinen Kindern ausprobiert und kann sie euch daher bedingungslos empfehlen. Der Spaßfaktor ist garantiert!

mehr lesen 2 Kommentare

"Kinder, räumt euer Zimmer auf!"

Kinder, Zimmer aufräumen, Unordnung, Kinderzimmer

Kommen Dir die folgenden beiden Situationen bekannt vor?

 

1. Du schickst dein Kind zum Aufräumen ins Kinderzimmer und schaust eine halbe Stunde später nach dem Fortschritt, natürlich mit der Hoffnung, dass alle Spielsachen ordentlich an ihrem Platz sind. Doch das ist nicht der Fall! Stattdessen findest Du Dein Kind ins Spiel vertieft vor. Das Zimmer sieht mittlerweile noch chaotischer aus.

 

2. Du hast am Vormittag das Wohnzimmer aufgeräumt, weil Du später Besuch erwartest. Kaum hast Du einen Moment lang nicht aufgepasst, schon haben die Kinder das Zimmer in ein Bastellager verwandelt. Papierschnipsel, bunte Federn und Buntstifte sind überall verteilt. Und in 5 Minuten kommt der Besuch...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mut-mach-Sätze

Wie oft sagen wir zu unserem Kind Sätze wie:

"Stell dich nicht so an!"

"Das kannst du noch nicht."

"Du musst dich mehr anstrengen."

 

Diese Sätze sorgen vermutlich weder beim Kind, noch bei uns für gute Laune. Im Gegenteil, das Kind fühlt sich durch unsere Worte noch kleiner als ohnehin schon und wir geben unserem Ärger, der Enttäuschung oder dem Misstrauen in die Fähigkeiten unseres Kindes noch mehr Raum. Wollen wir das wirklich?

Wie wäre es, wenn wir stattdessen unser Kind stärken und dafür sorgen, dass sein Selbstvertrauen wachsen kann?

mehr lesen 0 Kommentare

Heute mal anders

Ferien, Ausnahmen, Auszeit, glückliche Kindheit, Kraftquelle

Die Ferien liegen hinter uns und ein bisschen wehmütig blicke ich darauf zurück. Was war das doch für eine herrliche Zeit! Wir haben in den Tag gelebt, unternommen, was uns gerade in den Sinn gekommen ist, hatten unendlich viel Zeit und mussten nicht ständig auf die Uhr schauen.

 

Mittlerweile hat uns der Alltag wieder. Beruf, Schule und Termine bestimmen unseren Alltag. Doch ich habe etwas aus den Ferien mitgenommen, eine kleine Erinnerung, die ich im Alltag immer mal wieder wachrufen möchte...

 

Das Leben mit Kindern erfordert einen strukturierten Tagesablauf. Das ist auch wichtig, denn dadurch ist für Überblick und Regelmäßgkeit gesorgt. Kinder, besonders in der frühen Kindheit, haben noch ein anderes Zeitgefühl als wir. Ihnen kommt eine Woche, ja manchmal sogar ein Tag, ewig lang vor. Es hilft ihnen wenn sie wissen, dass heute der "Turndienstag" ist oder der "Omafreitag". Feste Rituale und feste Zeiten im Tagesablauf, z.B. zum Schlafengehen, geben Kindern Sicherheit und Orientierung. Diese Regelmäßigkeit ist enorm wichtig.

 

 

Nach den Ferien ist mir bewusst geworden, dass Kinder aber auch etwas anderes brauchen, nämlich Ausnahmen.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Kinder brauchen Zeit zum Träumen

Der Alltag unserer Kinder ist randvoll gefüllt: Aufstehen, in die Schule oder den Kindergarten gehen, Mittagsbetreuung im Hort, Hausaufgaben, Nachhilfe, Sportverein, Musikschule und Co.

 

Wir kümmern uns um die Gesundheit unserer Kinder, sorgen dafür, dass sie eine gute Bildung erhalten und fördern sie, wo es nur möglich ist. Ohne Frage, wir wollen nur das Beste für sie.

Doch eines verlieren wir manchmal aus den Augen: Dass unsere Kinder für ihre Entwicklung Zeit zum Träumen und freien Spielen brauchen.

 

mehr lesen 0 Kommentare